Melodie & Rhythmus

M&R 1. Quartal 2019


Banner

Ausgabe durchblättern Ausgabe bestellen E-Paper

INHALTSVERZEICHNIS

Editorial

Neue Entschlossenheit

Magazin

Aufruf an die Nachgeborenen
Die Antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte Heideruh in Niedersachsen sucht Unterstützer

Manifestation der Zensur
Kulturschaffende in Israel protestieren gegen das Loyalitätsgesetz

Fest der Solidarität
Die Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba feiert 60 Jahre kubanische Revolution

Eine Salve Gegenkultur
Melodie & Rhythmus feiert ihren Neustart mit einer Veranstaltung in der Berliner Kulturbrauerei

»Die Dinge müssen sich ändern«
Die Regisseurin der »BRAND«-Filmdokumentation über das dramatische Ringen um den Hambacher Forst

Kunst & Künstler

Immer auf der Seite der Schwachen
Max Uthoff zeigt, wie systemkritisches Kabarett geht

Bataillon der Kreativität
Die Rechte bekommt es mit den Frauen zu tun. Ein Gespräch mit der in Wien lebenden brasilianischen Sängerin und Komponistin Célia Mara

»Viel geredet wurde nicht«
Die Aufarbeitung der NS-Zeit beschäftigt Peter Simonischek nicht nur in seinen Filmrollen

Introvertierte Eruptionen
Lithics dekonstruieren mit mutigen Gitarren den Rock

Manipulation manipulieren
Street-Art-Künstler Hogre sagt der Werbung den Kampf an

Sanktionierte Dissonanz
Siavash Aminis Soundexperimente fokussieren das kollektive Unterbewusste der iranischen Gesellschaft

Raus aus dem Brutkasten
Vizzion wagt den Spagat zwischen Selbstreflexion und rotem Polit-Rap

»Kultur gegen rechts muss inklusiv sein«
M&R-Fragebogen: Lukas Rietzschel

Titelthema: Manifest für Gegenkultur

Entwurf von M&R: Manifest für Gegenkultur

Die Zukunft entwerfen
Das totgeglaubte Manifest feiert seit der letzten großen Krise eine Renaissance

Panik auf dem Luxusdeck
Vor 50 Jahren provozierte Hans Werner Henze mit einem Revolutions-Oratorium. »Das Floß der Medusa« wurde von der bürgerlichen Presse torpediert − bis es schließlich unterging

»Komm, wir schlachten die Uhr«
Von den Schwierigkeiten eines differenzierten Umgangs mit der DDR-Kultur − unter Berücksichtigung des Gundermann-Films

Lachen als Widerstand
Der Sänger der Rockband Black Heino über linken Humor

Konstruktion der Situation
Mit einer Strategie der bewussten Inszenierung begegneten Künstler In den 50er-Jahren der Kolonisierung ihrer Lebenswelt

Kein Licht am Ende des Tunnels
Gegenkultur auf Abwegen: Die Weltflucht von Hippie-Communities brachte nicht freie Lebensformen, sondern Millionenumsätze für Apple, New Age und Bhagwan

Markt frisst Kunst
Die Entfremdung des Künstlers von sich und seinem Werk und die Verhinderte Auseinandersetzung mit der Realität als Herausforderung für gegenkulturelle Bewegungen

Werke

Fotoreportage: »Inszenierung der Demagogie. Neofaschismus in Österreich«

»Man sollte seinen Gegner gut kennen«
Robert Newald hat mit seinen Fotografien die Rechte in Österreich dokumentiert − und entlarvt

Galerie

»Umanità«
Gemälde des Flüchtlingselends von Giovanni Iudice

»Du bist nicht allein«
Gedichte von Aref Hamza

Kritik & Reflexion

Musik

Die analoge Revolution
Roland Kayns »SImultan und das Versprechen der Kybernetik für eine sozialistische Gesellschaft«

Rezensionen Musik

Fünf Jahre Bürgerkrieg in der Ukraine
Songanalyse: »Unter der grünen Weide«

Literatur

Und draußen wird geschossen
Unterhaltungskultur während der Novemberrevolution

Behauptungen und Faktenarmut
Ein Sammelband lässt die Schwierigkeiten erahnen, vernünftig mit dem Antifaschismus der DDR umzugehen, wenn man das eigentlich gar nicht will

Rezensionen Bücher

Film

Auf dem Zauberberg
Zu Besuch im teuersten Internat der Welt. Interview mit Radek Wegrzyn

Aufgeschobene Gerechtigkeit
Deutschlandpremiere einer Dokumentation zur Aufarbeitung der Franco-Diktatur

Rezensionen Filme

Miscellanea

Live: Propagandhi

Hinter der Fassade
KP Brehmers Werke schaffen ein Bewusstsein für die Macht der Medien

Die Arbeiterfaust in der Tasche
Wie man die Novembergruppe 100 Jahre nach ihrer Gründung als geniale Hilfstruppe der Scheidemann-Republik präsentiert

Rezensionen Miscellanea

Grenzen westlichen Wunschdenkens
Der Publizist Michael Lüders über den Roman »Singapur im Würgegriff«

Take Five – Beifall und Verrisse der M&R-Redaktion

Politische Kultur & Zeitgeist

60 Jahre kubanische Revolution: Gegen den Strom
Enrique Ubieta Gómez, Journalist und Leiter des kubanischen Theorieorgans Cuba Socialista, über die Rolle der Kultur in der Revolution

»Rules of Engagement«
Wieland Hoban über seine Komposition zum Gaza-Krieg 2008/09

Fußballfrauen statt Menschenrechte
Wie westliche Medien und PR-Profis Saudi-Arabien zum Reformland aufpolieren

»Verschwinden mit Todesfolge«
Das Volk der Mapuche in Argentinien und Chile kämpft seit Jahrhunderten gegen Unterdrückung – unter den neoliberalen Regimes spitzt sich ihre Lage bedrohlich zu

Ästhetik des Entsetzens
Thomas Bernhards Vergegenwärtigungen und Reflexionen der faschistischen und postfaschistischen Gesellschaft Österreichs erweisen sich 30 Jahre nach seinem Tod als aktueller denn je

Die wilde Jagd
Neofaschisten in der Ukraine rekrutieren mit Black Metal Kämpfer für ihre »Reconquista«

Legale Korruption
Vor 100 Jahren veröffentlichte Upton Sinclair seine fundamentale Medienkritik »The Brass Check«

Rocken für die Staatsräson?
Gegen den Rechtstrend braucht es eine antifaschistische Gegenkultur, keine Pop-Spektakel von Steinmeiers Gnaden

»Der Landwehrkanal wird nicht rauschen …«
Zur Verarbeitung des Mordes an der Kommunistin in Kunst und Kultur

Rosa Luxemburg: Mustergültige Revolutionärin

Standpunkte

Befreiung aus der Vereinzelung
Kolumne von Erasmus Schöfer

Pro & Contra: Vollzieht sich eine »rechtsintellektuelle« Zeitenwende?

»Kein Künstler darf sich jetzt mehr raushalten«
Gespräch mit Konstantin Wecker über antifaschistische Kultur in düsteren Zeiten

Leserbriefe

Anzeigen

Jetzt abonnieren

M&R 2/2019

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
Kuenstlerkonferenz
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt
flashback

M&R feiert Neustart

Image00003

Aktuelles

Kämpfen lohnt!
Das nächste Heft von Melodie & Rhythmus ist ab 14. Dezember am Kiosk erhältlich
17.11.2018
Kulturzeitschrift Melodie & Rhythmus erscheint weiter
Mit einer Crowdfunding-Kampagne schaffen Lesende, Künstler und Verlag Voraussetzungen für die nächsten Ausgaben
29.06.2018
Dein M&R-Abo fehlt!
Neuer Kurs: 1.400 Abonnenten bis zum 14. Juli!
jW, 23.06.2018
Instrument im Kampf gegen Kriege
Bereits 554 Abos für Melodie & Rhythmus – Solikonzert am 22. Juni in der Berliner Wabe
jW, 12.05.2018
Die Waffe der Kritik braucht ein Magazin … Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 14.04.2018
Gegen den Massenbetrug Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 31.03.2018
Melodie & Rhythmus retten – 1.000 Abos jetzt! jW, 31.03.2018
Sterben Musikzeitschriften aus? Krise und Umbruch
„Musikforum“, „Melodie & Rhythmus“ und die „Österreichische Musikzeitschrift“ - drei traditionsreiche Magazine werden sicher oder möglicherweise eingestellt. Sterben Musikzeitschriften aus? Und liegt die Rettung im Internet? Jan Ritterstaedt hat sich umgehört.
SWR, 22.02.2018

Auslaufmodell Gegenkultur? Zum drohenden Ende von Melodie & Rhythmus
Interview von Deutschlandfunk Kultur mit M&R-Chefredakteurin Susann Witt-Stahl
21.02.2018, mp3

Wundertäter gesucht
Wie Melodie & Rhythmus als Magazin für Gegenkultur doch noch fortgeführt werden könnte
27.01.2018

Treibstoff für große Anstrengungen
Aufgeben – das ginge gar nicht in Zeiten des aufhaltsamen Aufstiegs der AfD und anderer rechter Demagogen, meinen fast alle, denen M&R etwas bedeutet.
27.01.2018

Auf Eis gelegt
Die Produktion von Melodie & Rhythmus, Magazin für Gegenkultur, wird vorerst eingestellt. Einnahmen reichen nicht, um hohe inhaltliche Ansprüche auf Dauer zu finanzieren.
06.01.2018

Zur Ästhetik der Großen Weigerung
Warum eine Gegenkultur auf historisch-materialistischer Basis alternativlos ist
06.01.2018

Pressemitteilung:
Zeitschrift Melodie & Rhythmus vor dem Aus?, 05.01.2018