Melodie & Rhythmus

Adressen


Anregungen und Hinweise können Sie uns über das Feedbackformular mitteilen.

Herausgeber:
Verlag 8. Mai GmbH
Torstraße 6
10119 Berlin

Geschäftsführer:
Dietmar Koschmieder
Amtsgericht Berlin Charlottenburg
HRB 55651
USt-Id.-Nr. DE172597978

Redaktion:
Susann Witt-Stahl (Chefredakteurin, V.i.S.d.P.)
E-Mail: redaktion@melodieundrhythmus.com

Tel: 030/53 63 55 85

Daniel Hager (Foto)
E-Mail: foto@melodieundrhythmus.com

Verlagsleitung:
Sebastian Carlens
Tel.: 030/53 63 55 26
Fax: 030/53 63 55 51
E-Mail: verlag@melodieundrhythmus.com

Abo-Service
Tel: 030/53 63 55 80 /-81
Fax: 030/53 63 55 44
abo@melodieundrhythmus.com

Abo-Konto
Berliner Sparkasse
BLZ: 100 500 00
Kto.-Nr.:190 2523 08
IBAN: DE03 1005 0000 0190 2523 08
BIC: BELADEBEXXX

Anzeigenleitung:
Tel.: 030/53 63 55 29
Fax: 030/53 63 55 51
E-Mail: anzeigen@melodieundrhythmus.com

Marketing:
André Kutschki (Leitung)
Tel.: 030/53 63 55 86
Fax: 030/53 63 55 51
E-Mail: marketing@melodieundrhythmus.com

Internet:
N. N.
Tel.: 030/53 63 55 85
Fax: 030/53 63 55 51
E-Mail: redaktion@melodieundrhythmus.com

TOP 10: Februar 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback