Melodie & Rhythmus

M&R 2. Quartal 2020


home-2-20

Ausgabe durchblättern Ausgabe bestellen Abonnieren

INHALTSVERZEICHNIS

EDITORIAL

Herzerfrischende Produktivkraft

MAGAZIN

Für Schwächere kämpfen
»Sea Punks« wollen Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retten – mithilfe der Musikszene

Langer Atem des Widerstands
Grup Yorum und ihre Unterstützer wehren sich gegen staatliche Repression

Erinnerung an Terror gegen Chinesen
Stolperstein für beinahe in Vergessenheit geratene Verfolgte des Nazi-Regimes in Hamburg-Sankt Pauli

»Der produktive Kampf geht weiter!«
Der Fotomonteur Jürgen Holtfreter zu Gast bei M&R

Autonome Kulturzentren verteidigen!
Heinz Ratz gastiert mit seiner Kampagne »Eine Million gegen rechts« in Cottbus

Eingehüllt in Musik und Poesie
Die Liedermacher Tobias Thiele und Nicolás Miquea beim Longina-Festival in Kuba

KUNST & KÜNSTLER

Lustvoll gegen Gedankenfaulheit
Claus von Wagner über geahnte und ungeahnte Möglichkeiten von Kabarett und Satire

Unabhängiger Nonkonformismus
Die Einstürzenden Neubauten feiern ihr 40. Jubiläum – mit einer Überraschung

In der Dunkelphase
Bettina Böhler dokumentiert mit einem Montagefilm das Schaffen von Christoph Schlingensief in seiner ganzen Bandbreite

Zwei Minuten vor Mitternacht
Algiers machen die menschliche Erfahrung in unserer verstörenden Gegenwart zum Kunstprinzip

Schneewittchen und die sechs Influencer
Fredrik Rydman verarbeitet in seinem Tanztheater »Snow White« die Psychopathologien der Social-Media-Welt

»Aufklärung ist nötiger denn je«
Serdar Somuncu über sein neues Kabarettprogramm »GröHaZ – der größte Hassias aller Zeiten«

»Das Komische drückt sich durch Selbstverständlichkeit aus«
M&R-Fragebogen: Balbina

TITELTHEMA: HUMOR & SATIRE

Nicht nur lachen, sondern besser wissen
Agitation, Aufklärung, Erkenntnis und Ideologie – Aspekte des Humors als Waffe (der Kritik)

Lachen von links, Schüsse von rechts
Zur politischen Satire in der Weimarer Republik

Die Komik der Entfremdung
Bert Brecht ließ vor rund 80 Jahren den Klassenkampf im meist besoffenen Kopf eines Mannes wüten. Die Komödie »Herr Puntila und sein Knecht Matti« reizt noch heute zum befreienden Lachen

Das Ministerium der nicht komischen politischen Witze
Monty Pythons gnadenlose Diagnosen der bürgerlichen Rohheit in der britischen Gesellschaft und des Versagens der Linken sind erschütternd aktuell

Funken aus dem dialektischen Weltverhältnis schlagen
Humor und das Komische bei Peter Hacks

Feinsinn statt Holzhammer
Dietrich Grünewald über Loriots Erfolgsgeheimnis, deutschen und klassenbewussten Humor und die Herausforderungen an grafische Satire heute

»Des is makaber, da liegt ja a Kadaver«
Die Wiener Liederschreiber-Tradition wirkt mit viel schwarzem Humor bis in die Gegenwart – auch als beißende Kritik der herrschenden Verhältnisse

Pups des Nichts
Albernheit als Sprengmine des Prinzips der Arbeitsteilung: Helge Schneiders Gespräche mit Alexander Kluge

»Gegrillt im Yippie-Stil«
Jerry Rubins Spaßguerilla − Gegenkultur der privilegierten Linken

Wille zur Revolte
Wie Punk in seinem kurzen Sommer der Anarchie mit infantilen Scherzen und Streichen gegen das Establishment kämpfte – ein kleines Glossar

WERKE

Das Bewusstsein schärfen
Tommaso Protti hat die soziale und humanitäre Katastrophe im sterbenden Amazonas dokumentiert

Haus des Lachens
Das Museo del Humor in Kuba bietet außergewöhnliche Sammlungen der grafischen Satire

KRITIK & REFLEXION

Musik

Die Stürme der Geschichte überstehen
Ein einzigartiges bolivianisches Orchester führt experimentelle und Neue Musik mit indigenen Instrumenten auf

Rezensionen

Kaum zu überbietender Sarkasmus
Songanalyse: »Political Science« – Randy Newman

Literatur

Der Mensch als Schnitzel und Kotelett
Bitterböse Dystopie über die Auswüchse der Entfremdung von der Natur und die Verdinglichung des Menschen in der kapitalistischen Gesellschaft

Rezensionen

Film

Der Krieg in uns
Eine Annäherung an die deutschen Traumata unverarbeiteter Schrecken und Schuld

Die »weißen Nigger« der Schlachthöfe
Yulia Lokshina beleuchtet den Alltag von Arbeitsmigranten in der Fleischindustrie

Rezensionen

Miscellanea

Kolumne Klassendramatik: Wie Meer ohne Wasser
20 Jahre »Postdramatisches Theater« von Hans-Thies Lehmann

Rezensionen

Graswurzeldemokratisierung
Special Guest Rezensent: Wolfgang Seidel

Take Five – Beifall und Verrisse der M&R-Redaktion

POLITISCHE KULTUR & ZEITGEIST

Der ausgelagerte Vortrupp
Über die historische, ideologische und finanzielle Basis der AfD und die Radikalisierung im deutschen Bürgertum

Schluss mit lustigem Drohnenmord
Barack Obama hatte einen ausgeklügelten politisch-humoristischen Komplex zum Weglachen von Völkerrechtsbrüchen aufgebaut. Seit Trump werden sie wieder bierernst begangen

Beschämungsmaschine Liberalismus
Warum Didier Eribons »Rückkehr nach Reims« den Nerv der Zeit getroffen hat

Millionen für tönende Militärpropaganda
Die Bundeswehr verpulvert Unsummen für ihre Werbeoffensiven mit Musikkorps

Revolutionär, Außenseiter, Märtyrer
Zur produktiven Rezeption des Dichters bei Peter Weiss und in der DDR

Gegen die innere und äußere Besatzung Palästinas
Das Freiheitstheater: Mit Reinszenierung der Wirklichkeit zum kulturellen Widerstand

Fossile Einschlüsse
Karl-Eduard von Schnitzlers Sendung gibt es nicht mehr – gebraucht wird sie bis heute

Wie die Söhne Israels nach Kanaan kamen …
Jüdische Witze und Satire − von der Selbstironie bis zur Adaption antisemitischer Klischees

Großmütter, Mütter, Rabbiner − und Gott
Die M&R-Redaktion bat internationale jüdische Linke um ihren Lieblingswitz

STANDPUNKTE

Realsatire – oder was?
Kolumne von Henning Venske

Kommentare & Polemiken

Kriegstreiber: Neues zum Russen

Öffentlich-rechtliches Fernsehen: Der Kanal ist voll

SPD: Eine Spaßpartei baut ein Bollwerk

Kritisches Duett: »Take it easy«
Gespräch mit Terry Eagleton über die Dialektik des Humors im politischen Kampf und das trügerische Lachen der herrschenden Klasse

Leserbriefe

Anzeigen

Unblock Cuba

Jetzt abonnieren

Anzeige
junge Welt abonnieren

TOP 10: November 2020

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss
Jetzt abonnieren
flashback