Melodie & Rhythmus

Zwei Minuten vor Mitternacht

10.03.2020 14:01
Foto: Matador Records

Foto: Matador Records

Algiers machen die menschliche Erfahrung in unserer verstörenden Gegenwart zum Kunstprinzip

Richard Benske & Martin Mutschler

Er will sich nicht festlegen. »Ich predige oder sage niemandem, wie oder was er denken soll«, stellt Franklin James Fisher, Sänger und Gitarrist der Algiers, im Interview mit M&R klar. Eine Antwort, die man standardmäßig gibt, wenn man nach der Bedeutung einer apostrophierten Aussage in einem Songtext gefragt wird oder niemanden vor den Kopf stoßen will. Dabei ist doch gerade die Band, die ihre Debütsingle 2012 herausgebracht hatte, seit ein paar Jahren ein in der Popwelt allseits bestauntes Agitprop-Phänomen. Mit ihrer mitreißenden Mischung aus aufpeitschendem Soul, kalt brennendem Postpunk und aufrüttelnd-dystopischen Texten sind sie ein Hoffnungsschimmer angesichts des wachsenden Konformismus im Popgeschäft. Algiers gilt als Band, die den Aufstand probt. Gleichzeitig ist sie aber auch ein hoch professionelles Projekt, das vergangenen Herbst Depeche Mode auf deren Stadiontour begleitet hatte.

Algiers
There Is No Year
Matador Records

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2020, erhältlich ab dem 13. März 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Kauf am Kiosk

Jetzt abonnieren

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

TOP 10: Juli 2020

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
flashback