Melodie & Rhythmus

»China ist nicht unser Feind«

16.03.2021 14:40
Foto: Code Pink

Foto: Code Pink

Die US-amerikanische NGO Code Pink will die wachsende Sinophobie bekämpfen

Als der neue Präsident Joe Biden Anfang des Jahres ankündigte, bestehende Handelsbeschränkungen gegen China aufrechtzuerhalten, sorgten gerade einmal wieder rassistische Übergriffe gegen asiatischstämmige Amerikaner für Schlagzeilen in den USA.

Die 2002 gegründete Graswurzel-NGO Code Pink: Women for Peace, die sich vorwiegend gegen Militarismus und für die Rechte der Palästinenser engagiert, hatte bereits Ende 2020 auf die wachsenden antichinesischen Ressentiments in der US-amerikanischen Gesellschaft reagiert und eine Kampagne mit dem Titel »China Is Not Our Enemy« (China ist nicht unser Feind) gestartet.

Als vor rund zwei Jahren eine antichinesische Propagandawelle losgetreten wurde, »herrschte eine Stimmung wie seinerzeit, als wir gegen den Irakkrieg demonstriert und Code Pink ins Leben gerufen hatten«, sagte NGO-Mitbegründerin Jodie Evans jüngst in der Radiosendung »Talk Nation«. Das US-Außenministerium schüre Hass gegen China, wirft Evans ihrer Regierung vor. Angesichts der Herausforderungen des Klimawandels und der wahrscheinlich nicht letzten Pandemiewelle, die die Menschheit erlebt, appellierte sie dafür, stattdessen auf Kooperation und Aufklärung zusetzen. Um beides zu fördern, veranstaltet Code Pink Webseminare und startet Petitionen, zum Beispiel gegen die öffentlich-rechtliche TV-Senderkette PBS, die eine Dokumentation über die Erfolge Chinas bei der Armutsbekämpfung ohne triftige Begründung aus ihrem Programm gestrichen hat.

red

Der Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2021, erhältlich ab dem 19. März 2021 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback