Melodie & Rhythmus

Wille zur Revolte

10.03.2020 14:59

00027
Foto (Montage): Nationaal Archief / Den Haag / Koen Suyk, Courtesy of Dunstan Bruce

Wie Punk in seinem kurzen Sommer der Anarchie mit infantilen Scherzen und Streichen gegen das Establishment kämpfte – ein kleines Glossar

Iain Ellis

Der Punk der 1970er-Jahre war nicht zuletzt eine Reaktion auf die damals etablierte Popmusik-Szene: Megastar-Bands wie Queen, Led Zeppelin und Genesis schrieben kleinformatige Sinfonien, inspiriert von der Tolkien-Lektüre aus der Kindheit der Musiker. Den frühen Punks war dieser eskapistische Art­rock zu gravitätisch, prätentiös und pompös. Man suchte und fand das musikalische Gegengift in den Wurzeln des frühen, rohen Rock’n’Roll und setzte sich auch mit einem neuen Ethos und Habitus radikal vom Mainstream ab. Die Punks wollten die Dinge, die sie in der Kultur und Gesellschaft verabscheuten, zerstören. Ein Mittel dazu war Humor. Denn wie die besten kritischen Komiker wollten sie nie einfach nur Lacher produzieren. Ihr Humor speiste sich vielmehr aus dem Willen zur Revolte und hatte einen konkreten Feind als Zielscheibe. Zum Verständnis, gegen wen er sich richtete und mit welchen Mitteln Punk antrat, hier ein kleines Glossar:

Infantilismus

Spott

Parodie

Streiche

Übersetzung: Bastian Tebarth

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2020, erhältlich ab dem 13. März 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback