Melodie & Rhythmus

Für uns alle kein Zuhause?

10.12.2019 14:58
»Dalí, Dalí, Dalí«, 1980 Foto: Nicolai Stephan, www.nicolaistephan.de

»Dalí, Dalí, Dalí«, 1980
Foto: Nicolai Stephan, www.nicolaistephan.de

René Pollesch inszeniert am Berliner Friedrichstadt-Palast den »Glauben an die Möglichkeit der völligen Erneuerung der Welt«

Renata Britvec

Der auf der weltgrößten Bühne verlorene, im goldenen Kostüm gefangene Fabian Hinrichs kommt direkt zur Sache: Was ist das, diese Einsamkeit, an der der Mensch leidet? Im Kindesalter bohrt sich der erste Stachel ins Herz, und fortan folgen viele weitere, bis man sich ganz allein und nirgends zu Hause fühlt. Das immer sein Ziel verfehlende Gewolltwerden, das Pollesch mit Hinrichs diagnostiziert, scheint fatal – und doch gibt man nicht auf, glaubt, dass es irgendwann gelingen muss.

Das ist durchaus bemerkenswert, könnte man doch auch alle Hoffnung fahren lassen. Damit wären wir inhaltlich schon am Ende des kurzen Abends und bei der zentralen philosophischen Frage nach dem Selbstmord. Entscheidet man sich dagegen, klingelt man stattdessen beim Nachbarn, meint Hinrichs lakonisch, während er am sternenübersäten Himmelszelt baumelt. Ist das sich immerzu entziehende Heil also im Gegenüber verborgen? …

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 1/2020, erhältlich ab dem 13. Dezember 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



TOP 10: Juni 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback