Melodie & Rhythmus

Exklusiv und abgehoben

23.06.2020 14:46
Montage: Jürgen Holtfreter

Montage: Jürgen Holtfreter

Anmerkungen zur Elitenideologie der Bourgeoisie

Olaf Brühl

In der Bibel gibt es eine quasi linguistische Szene, in der die Magd im Palast dem Petrus zuhört und ihn als Jünger des verhafteten Jesus outet: »Er ist auch einer von denen, seine Sprache verrät ihn.« – »An ihrer Sprache sollt Ihr sie erkennen« ist der Titel eines Aufsatzes aus dem Jahr 1938 von Hans Jacob zum Sprachgebrauch der Nazis: »Zur Wachsamkeit gehört auch, falsche Sprache zu entdecken und zu entlarven. Denn die Macht der Sprache ist seit Jahrtausenden bekannt, man weiß längst, dass richtige Begriffe richtiges Bewusstsein schaffen und falsche Begriffe eben falsches. Und es ist durchaus nicht neu, dass Menschen und erst recht Ideologen durch Begriffsmissbrauch und Sprachmanipulation ihre eigenen Vorstellungen in die Köpfe anderer pumpen wollen. Nichts wirkt da so perfide und perfekt wie eine ständige Wiederholung ›falscher‹ Begriffe und Definitionen.«

Ein Begriff etabliert sich auch durch kontroverse Diskussion. Inflationäre Verwischung von Begrifflichkeiten ist ein Charakteristikum des Neoliberalismus. So der militärische Begriff »Elite« für extra ausgewählte »Beste« in Napoleons Truppen. Da er die übrigen Truppenteile entwerte (!), ließ man ihn Mitte des 19. Jahrhunderts fürs Militär wieder fallen. …

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2020, erhältlich ab dem 26. Juni 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback