Melodie & Rhythmus

In Schönheit sterben

25.10.2016 15:48
Fotos (Montage): Mathias Heyde, Reuters

Fotos (Montage): Mathias Heyde, Reuters

Die Neuköllner Oper Berlin inszeniert mit »Tosca G8« das Ringen um die relevante Neuinterpretation eines Klassikers

Christoph Kutzer

Ist es möglich, 2016 die ultimative Inszenierung einer klassischen Oper zu erschaffen? Die junge, ambitionierte Regisseurin, die um eine Neufassung von Puccinis Repertoire-Überhit »Tosca« ringt, hat es sich zumindest in den Kopf gesetzt. Die Neuköllner Oper Berlin zeigt die Probenarbeit. Das Spiel mit den Wirklichkeitsebenen, das schon in »Tosca« angelegt ist (die Protagonistin der Oper ist Opernsängerin), erhält eine weitere Dimension und rückt damit ein zentrales Problem des Musiktheaters in den Vordergrund: das Verhältnis zwischen künstlerischer Ausdrucksform und Realität.

»Wir werden das Stück auch beim Festival ›In Schönheit sterben‹ zeigen«, erklärt Regisseur Michael Höppner. »Die Frage, wie ein an Wirklichkeit interessiertes Musiktheater auf die zunehmende Gewalt und die Radikalisierungstendenzen in der Gesellschaft reagieren kann, ist ja hochinteressant. Nirgendwo wird so ästhetisch gemordet wie in der Oper.«

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie und Rhythmus 6/2016, erhältlich ab dem 28. Oktober 2016 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback