Melodie & Rhythmus

Fettes Brot auf Truppenbesuch

23.06.2014 14:12

Fregatte "Hamburg"
Foto: Daniel Reinhardt

Das Hip-Hop-Trio Fettes Brot hat offenbar seine Begeisterung für die Bundeswehr und ihre bewaffneten Interventionen für »Frieden und Freiheit« entdeckt. Auf dem Volksfest anlässlich des 825. Hamburger Hafengeburtstags sorgten Dr. Renz, König Boris und Björn Beton, bekannt durch Songs wie »Nordisch by Nature«, »Jein« und »Emanuela«, persönlich für Aufmunterung der »Kameraden im Einsatz«.

Nachdem sie das in der Hansestadt vor Anker liegende maritime Kriegsgerät in Augenschein genommen hatten, grüßten sie auf Einladung der in Flecktarn gekleideten Moderatorin von der Bühne des Bundeswehr-Rundfunksenders Radio Andernach gut gelaunt die deutschen Soldaten im Krieg: »Fühlt Euch zu Boden gedrückt – vor Liebe natürlich.« Anschließend posierte die Band werbewirksam für ein Gruppenbild mit einigen »Mutbürgern in Uniform« (Joachim Gauck).

»Es ist bedauerlich, dass sich Musiker an der Kriegspropaganda und Heimatfrontunterhaltung beteiligen«, kommentierte das Hamburger Bündnis Bildung ohne Bundeswehr (BoB) den dubiosen Auftritt. Das Bündnis hatte – zusammen mit anderen Antimilitaristen –, am selben Tag die Big Band der Bundeswehr durch eine Protestaktion zum Abbruch ihres Konzerts gezwungen. »Fettes Brot hat offensichtlich kein Problem, Schulter an Schulter mit dem Militär Akzeptanz für deutsche Kriege zu schaffen.«

(red)

Der Artikel erscheint in der M&R 4/2014, erhältlich ab dem 27. Juni 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback