Melodie & Rhythmus

»Aufklärung ist nötiger denn je«

10.03.2020 14:20
Foto: Paul Schirnhofer

Foto: Paul Schirnhofer

Serdar Somuncu über sein neues Kabarettprogramm »GröHaZ – der größte Hassias aller Zeiten«

Interview: John Lütten

Genderdebatten, Klimapolitik oder Social Media − Serdar Somuncu nimmt alles, was die Gemüter bewegt, pöbelnd auseinander. Bekannt wurde er mit Lesungen aus »Mein Kampf«; von 2010 bis 2013 zog er mit seinem »Hassprediger«-Programm durch die Lande. Jetzt ist er zurück – als »größter Hassias aller Zeiten«. M&R sprach mit dem Kabarettisten über die Wirkung seiner Kunstfiguren und die Grenzen von Comedy und Provokation.

Sie geben wieder den Hassprediger – mangelt es etwa an Hass in den öffentlichen Diskussionen?

Nein, es gibt viel zu viel davon! Es geht heute oft nur noch darum, Leute dem einen oder anderen Lager zuzuordnen. Wer nicht der eigenen Sicht der Dinge hundertprozentig entspricht, wird zum Feind deklariert, die Auseinandersetzungen werden verbissen und beleidigend geführt. Genau darum will ich wieder auf Tour: Ich möchte darüber sprechen, was sich da entlädt und wie der Hass funktioniert.

Der Hassias ist ein wütender Kleinbürger und Minidiktator, der gleichzeitig analysiert und verurteilt. Man weiß nie so ganz, was ernst gemeint ist und was nicht. Warum taugt ausgerechnet so eine Figur für Ihr Vorhaben?

Sie entstand aus der Auseinandersetzung mit faschistischer Ideologie. Ich wollte wissen, wie sie entsteht und wirkt. Was mit den Lesungen von »Mein Kampf« losging, wird mit der Hasspredigerfigur fortgeführt, nur mit anderen Mitteln. …

Serdar Somuncu
GröHaZ
Der größte Hassias aller Zeiten
Mindestens bis 25. April 2020

Das komplette Interview erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2020, erhältlich ab dem 13. März 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback