Melodie & Rhythmus

Leserbriefe M&R 2/2013

26.02.2013 14:51

Leserbriefe

Ozzy kommt
Die aktuelle Ausgabe ist schon sehr Songwriterlastig. Ich mag es auch, wenn ein bisschen Pop-Rock-HardRock-Alternative mit dabei ist. Aber scheinbar ist am Anfang des Jahres noch nicht viel zu holen. Obwohl gerade im Metalbereich einiges kommen wird. Ich sage nur Metallica und ein Jubiläum. Ozzy kommt zurück mit schwarzen Sabbath-Klängen. Auch Iron Maiden wollen ein »Stück ihrer Gedanken« mitteilen, nach 30 Jahren. Ihr dürft diese Perlen der gitarrenlastigen Unterhaltung nicht verdrängen. Sie haben meistens mehr Rhythmus im Blut und sind wegweisender, als all die neuen Textschreiberlinge mit lauen Liedchen. Heavy muss sein! Auch in 2013!
Rock on M&R!
Christian Zebe (über Facebook)

Verblödung
Herausragend in M&R, Heft 1.2013, war zweifelsohne der Schwerpunkt zu Musik und Kino. Ich stimme zwar Dietmar Dath zu, dass nach dem Ende des Realsozialismus eine »epidemische Verblödung« eingesetzt hat, finde seine Sicht auf die Lage dennoch zu pessimistisch. Die Musikindustrie vermag es auf Dauer nicht, Systemkritik, Proteste und Unzufriedenheit zu kanalisieren. Der Blues ist einfach stärker.
Karsta Frantzen, Rostock

Lücken im Archiv
In den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren haben in Ihrer Zeitschrift zahlreiche Veröffentlichungen mit diversen Fotos von mir und auch von meiner Fritzens Dampfer Band stattgefunden. Bei mir haben Nina Hagen, Achim Ment- zel und Gerd Christian als Interpreten gearbeitet. (…) Ich habe jetzt über og. Musiker-Jahre ein Buch geschrieben (»geschmacklos, aber geil«) und würde gern wissen, ob Sie über Archiv noch feststellen können, wann Sie über mich berichtet haben.
Michael Fritzen
Anmerkung: Unser Archiv ist unvollständig. Der Verlag 8. Mai übernahm M&R erst 2007. Wir bemühen uns derzeit, ein vollständiges Archiv aufzubauen und eine Katalogisierung vorzunehmen.

Weltuntergang
Wow – supervielen Dank für die Weltunter- gangsbox!! (von Knorkator, d.Red.) Dann kann es ja jetzt losgehen…
Anke Weisbrich

Die Leserbriefe erscheinen in der Melodie&Rhythmus 2/2013, erhältlich ab dem 1. März 2013 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback