Melodie & Rhythmus

Seifenoper mit Gesang

28.12.2010 20:05

Im Januar startet »Glee« im deutschen TV

Der Hype um »Glee«, der ersten Musicalsoap fürs Fernsehen, ist riesig. Seit Monaten schwappt eine Welle der Begeisterung durch die Blogs und sozialen Netzwerke. In den USA und in England ist die Serie über den stimmgewaltigen Chor einer Highschool längst der Renner. Bei uns wird »Glee« ab 17. Januar auf Super RTL zu sehen sein, die Pilotfolge gibt es einen Tag vorher auf RTL. Ein Datum, das nicht zufällig gewählt ist: Wenn am 16. Januar in L.A. die Golden Globes verliehen werden, hat »Glee« mit insgesamt fünf Nominierungen (für die beste Serie Comedy/Musical sowie vier Cast-Mitglieder) die besten Karten. Und weil in jeder Folge bis zu fünf bekannte Musiknummern gecovert werden, gibt es auch den ersten »Glee«-Soundtrack mit tollen Stimmen, viel A-Cappella-Feeling und jeder Menge Drama: Glee – The Music, Vol. 1 (Sony, VÖ: 18.2.)

Katja Schwemmers

Anzeigen



TOP 10: Juni 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback