Melodie & Rhythmus

Leuchtfeuer der Solidarität

15.12.2020 14:04

rlk

M&R präsentiert David Rovics und weitere internationale Künstler auf der XXVI. Rosa-Luxemburg-Konferenz

Der große Jahresauftakt der antikapitalistischen Linken im deutschsprachigen Raum muss in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen stattfinden – und leider nur als Onlineereignis. Das ist für die Veranstalter, den Verlag 8. Mai, die junge Welt und M&R, eine besondere Herausforderung. Aber wir wollen trotz und gerade wegen der finsteren Zeiten der Coronapandemie und der Notlage, in die vor allem die ärmere Bevölkerung zunehmend gerät, für die vielen Tausend Menschen, die am 9. Januar via PC-Bildschirm an unserer Konferenz teilnehmen werden (falls die Lage es zulässt, gemeinsam mit Genossen und Freunden), ein Leuchtfeuer der Solidarität und Freude entfachen.

Der zündende Funke, den M&R beisteuern wird, ist ein attraktives internationales Kulturprogramm, das auch das Titelthema dieser Ausgabe, »USA«, begleitet: Der politische Singer-Songwriter David Rovics wird live aus Portland einige Songs vortragen und uns ein Interview zur angespannten Situation in seinem krisengeschüttelten Land nach der Präsidentschaftswahl geben. »Portland ist heute ein Epizentrum des linken Widerstands in den USA. Ich will erzählen, was dort seit dem Frühling 2020 passiert«, kündigte David Rovics im Vorgespräch mit M&R an.

Ein weiteres Highlight wird der musikalische Beitrag des längst schon legendären Musikers und Komponisten Marcel Khalifé aus dem Libanon sein. Konstantin Wecker wird sich aus München in die Konferenz zuschalten, und mit Ezé Wendtoin aus Burkina Faso wird ein weiterer Liedermacher mit Band dabei sein. Mit Szenen aus Brechts Parabel »Die Tage der Commune« wollen wir zudem den 150. Jahrestag des revolutionären Aufstands in Paris begehen.

red

[↗] jungewelt.de/rlk

Der Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 1/2021, erhältlich ab dem 18. Dezember 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback