Melodie & Rhythmus

From Bukarest with Love

30.12.2014 11:15

Moonlight Breakfast
Foto: Moonlight Breakfast

Moonlight Breakfast wurde als Vorgruppe von Jamiroquai über Nacht berühmt
CKLKH Fischer

Bei dieser Band aus Bukarest steht die Karriere auf dem Kopf: Das erste Lied, das sie schrieb und aufnahm, brachte sie direkt ins Radio und vor ein Publikum von 35.000 Menschen; erst ein Jahr danach erschien ihr Album.

Die kreativen Köpfe von Moonlight Breakfast sind Sängerin Christie und ihr Ehemann Bazooka. Unter dem Einfluss ihres Vaters, der Musiker war, lernte Christie zwar schon früh das Spielen auf der Violine, gab das aber auch schnell wieder auf. »Ich wollte lieber Klavier lernen, das war meine Ausrede«, sagt sie. Pianistin aber wurde sie nicht, stattdessen studierte sie Sprachen. Bazooka hingegen, der praktisch jedes Instrument für Moonlight Break fast spielt und auch produziert, beschäftigt sich schon von klein auf mit Musik. »Ich hatte einfach keine Wahl«, meint er. Warum? Die Eltern sind Musiklehrer.

Christie und Bazooka haben einen Sohn, der mittlerweile fünf Jahre alt ist. Sie verraten uns: »Als er ein Baby war, konnten wir nur nachts Musik machen. Ja, wir sind die Glücklichen, die das Kind haben, das die Nacht durchschläft.«

Moonlight Breakfast Shout
Motor Entertainment
moonlightbreakfast.com

Den kompletten Artikel lesen Sie in der M&R 1/2015, erhältlich ab dem 5. Januar 2015 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



TOP 10: März 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback