Melodie & Rhythmus

Keine Lust auf Schubladen

31.12.2013 13:35

Maximo Park

Maxïmo Park und ihre neue Experimentierfreude
Text: Nadine Lischick, Foto: Steve Gullick

Paul Smith gehört zu einer aussterbenden Sorte. Der Sänger der britischen Band Maxïmo Park ist einer von den Menschen, die noch regelmäßig in die Bücherei gehen. Referenzen an die Literatur findet man auf dem fünften Album seiner Band deshalb zuhauf: »I Recognise The Light« zollt dem chilenischen Schriftsteller Roberto Bolaño Tribut und in »Her Name Was Audre« dankt Smith der Bibliothek seiner Heimatstadt Billingham. »Überall in England machen Büchereien zu«, sagt er. »Ich finde das, ist ein Jammer. Klar gibt es im Internet viel mehr Informationen, aber manchmal ist es auch gut, nur eine gewisse Auswahl zu haben. Die Menge an Informationen im Internet ist nämlich einfach überwältigend.«

Genau darauf zielt dann auch der Titel des neuen Maxïmo- Park-Albums ab: »Too Much Information« heißt es. »Wir werden mit zu vielen Informationen bombardiert und man muss versuchen, die guten Dinge in dieser Masse von Mist herauszufiltern«, so Smith. »Der Titel verweist aber auch auf unsere persönlichen Texte, für die wir ja bekannt sind, und die Tatsache, dass das Album sehr abwechslungsreich geworden ist.« Noch stimuliert von ihrem letzten Album »The National Health« gingen Maxïmo Park im Dezember 2012 mit dem Ziel ins Studio, eine EP aufzunehmen.

Maxïmo Park Too Much Information
Universal, VÖ: 31.01.2014
maximopark.com

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie&Rhythmus 1/2014, erhältlich ab dem 3. Januar 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback