Melodie & Rhythmus

50 Jahre Prog & Kult

31.12.2013 13:54

Stern Combo Meißen

Stern Combo Meißen beginnen das Jubiläumsjahr mit einer DVD-Veröffentlichung
Text: Rebekka Mruck & Christian Hentschel, Foto: Archiv Detlef Seidel

Mit einer ganz besonderen DVD- und CD-Box starten Stern Combo Meißen in das 50. Bandjahr. Das hier veröffentlichte Konzert wurde im April 2013 im Stage-Theater am Potsdamer Platz in Berlin aufgezeichnet. Vor 1.300 Besuchern tobte die Band sich mit offensichtlichem Spaß und hörbarem Können auf der Bühne aus. »Wir hatten hier mit deutlich weniger Gästen gerechnet«, resümiert Produzentin Melanie Braun, die auch Regie führte an diesem Abend. Wo sonst die Blue Man Group tanzt und trommelt oder es mit Lindenberg hinterm Horizont weitergeht, mietete sich die Kultband ein und machte einen Streifzug durch die Werke der Siebziger wie »Der Kampf um den Südpol«, eingängige Hits der Achtziger wie »Wir sind die Sonne« und aktuelle Tracks wie »Das kurze Leben des Raimund S.« Es war eine Feuertaufe – der neue Frontmann Manuel Schmid hatte erst ein halbes Jahr zuvor zur Combo gefunden. Doch mit dem noch jungen Frontmann (als er geboren wurde, war Stern Combo Meißen schon 20 Jahre alt) ist ein kongenialer Sänger gefunden.

Das allererste Stern Combo Meißen- Konzert fand im September 1964 in einer Gartenkneipe in einem Freibad im Meißner Ortsteil Niederspaar statt. Die fünf Dekaden umfassende Bandgeschichte lässt sich in vier Kapitel einteilen. Die ersten zwei waren von großen Erfolgen geprägt, das dritte war eine Art Zwischenstation und am vierten wird noch fleißig geschrieben. Das erste Erfolgskapitel beginnt 1972 mit dem Einstieg des Sängers Reinhard Fißler, der mit seinem expressiven Gesangsstil die Band entscheidend prägte. Stand die Combo zuvor für Soul à la Blood, Sweat & Tears und Chicago, inspirierten nun Genesis und Pink Floyd.

Stern Combo Meißen Live im Theater am Potsdamer Platz
Pool Music
www.stern-combo-meissen.de

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie&Rhythmus 1/2014, erhältlich ab dem 3. Januar 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback