Melodie & Rhythmus

Die mit der Zeit tanzt

23.10.2010 08:50

Am 28. Oktober feierte Annette Humpe ihren 60. Geburtstag. Befreundete Künstler sangen ihr ein beeindruckendes Ständchen
Text: Erik Brandt-Höge, Foto: Olaf Heine

Annette HumpeIn den 80er Jahren war Annette Humpe mit Ideal ein umjubelter Star der Neuen Deutschen Welle. Später arbeitete sie als Produzentin u.a. von Rio Reiser und Udo Lindenberg. Bis heute ist sie mit Adel Tawil als Ich+Ich erfolgreich. Jetzt erscheint ein tolles Geburtstagsgeschenk: »Zeitgeschichte – Das Beste von und für Annette Humpe«.
Annette Humpe sprach mit m&r über Inspirationen, Selbsttherapie und das allerschönste Liebeslied.

Wussten Sie, dass Sie in Eleonore Wittkes Buch »1950 – Wir sind ein starker Jahrgang (nur für Frauen)« porträtiert sind?
Nein. Ist das peinlich oder gut, was darin über mich steht?

Alles nur positiv. Können Sie sich mit so einem Generationengedanken anfreunden?
Ich möchte jedenfalls kein Vorreiter sein, das engt ja ein. Ich mache mir über so etwas keine Gedanken. Ich bin ja Buddhistin und im Hier und Jetzt. Man soll sich weder in der Vergangenheit noch in der Zukunft aufhalten. Ich versuche, jetzt im Leben zu sein.

Das komplette Interview lesen Sie in der melodie&rhythmus 5/2010, erhältlich ab dem 2. November am Kiosk oder im Abonnement.

ANNETTE HUMPE: Zeitgeschichte – Das Beste von und für Annette Humpe
Die Doppel-CD zum Dienstjubiläum und runden Geburtstag bietet Werkschau und Neu-Interpretationen in einem. Im ersten Teil gibt es Annette Humpe als aufgedrehte NDW-Frau bei Ideal und Humpe&Humpe, später als feinfühlige Hälfte von Ich+Ich. Im zweiten Teil folgen frische Versionen einiger Hits, u.a. mit Udo Lindenberg, 2raumwohnung und Selig.
Fazit: Diese Musik funktioniert noch heute.
Polydor/Universal

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



TOP 10: Juni 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback