Melodie & Rhythmus

Wer sonst?

31.12.2013 13:05

Brabara Thalheim

Barbara Thalheim veröffentlicht ihr neues Album
Text: Olaf Leitner, Foto: Las Bandidas GBR

Sie ist ein Unikat. Im Windkanal der quotensicheren Verbrauchskultur steht sie quer. Barbara Thalheim war und ist nicht steuerbar. Diese Zeitschrift hat es bereits 1976 gewusst: Sie sei ehrlich und eigenwillig und »hat etwas zu sagen, bezieht Standpunkt, steckt voller Ideen, zweifelt und sucht (…) immer nach neuen Inhalten und anderen Ausdrucksmöglichkeiten.« Getreu der Wolf-Biermann-Maxime: Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.

Das gilt auch vier Jahrzehnte später. »Eigenwillig« steht für: Vorsicht, sie denkt mit. Sagen die einen. Die anderen bewundern gerade dies. Jene nämlich, die die Thalheim seit Jahren verehren und solche, die sie jetzt erst kennenlernen, nicht nur in Gesamtdeutschland, sondern auch im Ausland und durchaus weltweit. Was sie beobachtet, was sie denkt, wo sie messerscharf analysiert, was sie fühlt, kann sie auf vielen Ebenen umsetzen. Die Choreografien ihrer Auftritte sind Theater-, Festival- und Kleinbühnen-erprobt. Sie singt, spielt Gitarre und seit der Trennung von Fritz-Jochen Kopka präsentiert sie ihre Lieder mit eigenen Texten. Auf gleichem Niveau, wenn nicht sogar besser weil individueller. Manche ihrer Ideen reifen zu Büchern.

In Leipzig geboren, zog sie mit 18 in die Hauptstadt, hospitierte im Theater, bei der Schallplatte. Sie studierte an der »Hanns-Eisler« Musikhochschule und beim legendären Prof. Wolfram Heicking. In der Talenteschmiede Oktoberklub sammelte sie praktische Erfahrung im Lieder- Milieu.

Barbara Thalheim & Band Zwischenspiel
Conträr Musik 2013
www.barbara-thalheim.de

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie&Rhythmus 1/2014, erhältlich ab dem 3. Januar 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback