Melodie & Rhythmus

Aufschwung Rock: Rykka

23.04.2013 14:16

Heimat: Vancouver und Zürich.

Musiker: Christina Maria Rieder (voc/git) plus Live-Band

Laufbahn: Praktisch ist das, wenn man einen Pass aus der Schweiz und einen aus Kanada hat. Identitätenwechsel liegt ihr also ohnehin. Jetzt ist ihre alte Karriere als Christina Maria erstmal abgestempelt. Platz für Rykka. Mit neuer Frisur und neuem Namen hat sie ein Album veröffentlicht, auf dem sie ihre Westerngitarre gegen härtere Sounds und Synthies tauscht und damit ganz frisch loslegt.

Zitat: »A bullet of light could mean goodbye / But I’m living now so – everythings’ fine.«

Zukunftsmusik: Nach wie vor nimmt Rykka alles allein in die Hand. Sie führt ihr eigenes Label und bucht ihre eigenen Tourneen. In der Schweiz war sie schon mit Lovebugs, auf Tour. In Kanada dagegen hat sie in aller Abgeschiedenheit ihr neues Album »Kodiak« eingespielt. Von der Straßenmusikerin hat sich Rykka zur Do-It-Yourself-Künstlerin gemausert. In dieser neuen Gestalt hat sie gerade die erste Deutschlandtour hinter sich gebracht.

Christoph Schrag

Rykka Kodiak
Vissen / Little Jig Records
rykka.com

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: SEPTEMBER 2023

Liederbestenliste
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback