Melodie & Rhythmus

Verteidigung der Würde

14.12.2021 13:05
Foto: mihajlosavic@yahoo.com

Foto: mihajlosavic@yahoo.com

Srdan Golubovićs Sozialdrama über den einsamen Kampf eines Vaters um Gerechtigkeit

Interview: Benjamin Trilling

Der serbische Regisseur Srdan Golubović widmet sein Filmschaffen den Verwerfungen in der posttitoistischen Gesellschaft: Krieg, Profitgier und die soziale Kälte des Neoliberalismus sind zentrale Themen seiner Arbeiten. In seinem neuen Film »Otac – Vater« erzählt er nach einer wahren Begebenheit die Geschichte von Nikola (Goran Bogdan), dem willkürlich das Sorgerecht für seine Kinder entzogen wird. M&R sprach mit Golubović über die Zustände in Serbien, berühmte Werke, die ihn beeinflusst haben, und die Kraft der Hoffnung.

In Ihrem Film nehmen korrupte Behörden einem fürsorglichen Vater die Kinder weg. Der Leiter des Jugendamts demütigt den Mann sogar und gibt ihm die Schuld für seine prekäre Situation. Gibt es solche Fälle häufiger?

Ja, denn das gesamte System ist korrupt. Die Vertreter der Behörden zermürben arme Menschen in dem Wissen, dass diese sich nicht wehren werden – beispielsweise, weil sie sich keinen Anwalt leisten können. Manchmal werden die Kinder der Armen in Pflegefamilien gesteckt, die weit entfernt von ihren Heimatdörfern liegen. …

[≡] Otac – Vater
Regie: Srdan Golubović
Barnsteiner Film

Das komplette Interview erscheint in der Melodie & Rhythmus 1/2022, erhältlich ab dem 17. Dezember 2021 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback