Melodie & Rhythmus

Begleiterscheinungen

25.10.2016 15:44
Frei.Wild-Sänger Philipp Burger Foto: Lucia Palacios / playloud.org

Frei.Wild-Sänger Philipp Burger
Foto: Lucia Palacios / playloud.org

In ihrem Film »Deutsche Pop Zustände« geben Dietmar Post und Lucía Palacios einen Überblick über die Bedeutung rechter Musik

Interview: Dror Dayan

Herr Post, der Titel Ihres Films verweist auf die soziologische Studie »Deutsche Zustände« von Wilhelm Heitmeyer, die die Zusammenhänge zwischen materiellen Verhältnissen und rechtem Gedankengut untersucht. Ist Ihr Projekt als Ausweitung der Studie auf die deutsche Musiklandschaft zu verstehen?

Wir merkten zunehmend, dass die Erkenntnisse dieser Studie auch innerhalb der Popmusik ihren Ausdruck finden. Das liegt nicht an der Studie, sondern daran, dass Popmusik allgemein als die »reaktivste« Kunstrichtung überhaupt gilt: Gefühle, Stimmungen innerhalb einer Gesellschaft werden relativ schnell in Pop umgewandelt. Einen Song zu schreiben, dauert manchmal nur eine halbe Stunde, und heutzutage ist er innerhalb von Minuten im Netz.

Sie weisen eine dialektische Beziehung zwischen Subkultur, Mainstream und Politik nach. Mittels Laptop blicken die befragten Experten auf die Welt der Rechten, ebenso aber auch auf den deutschen Mainstream …

Wir wollten, dass über musikalische Phänomene einigermaßen nüchtern und sachlich gesprochen wird, …

Das komplette Interview lesen Sie in der Melodie und Rhythmus 6/2016, erhältlich ab dem 28. Oktober 2016 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Deutsche Pop Zustände
Play Loud! Productions

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback