Melodie & Rhythmus

Die Heilkraft der Musik

28.06.2016 14:41
Foto: Eleonora Alberto

Foto: Eleonora Alberto

New Zion mischt auf kompromisslose Weise urbane Formen mit Neospiritualität

Interview: Olaf Maikopf

Jamie Saft ist Keyboarder, spielt aber auch Bass, Gitarre und Akkordeon. Mit seiner Vielseitigkeit bereichert der New Yorker nicht nur die Platten von John Zorn, Paul Bley oder Merzbow; seine Abenteuerlust zeigt sich auch auf seinen eigenen Alben. Aktuell präsentiert er den Hörern eine sommerliche Dub-Reggae-Exotica-Mischung – doch die ist alles andere als simple Musik für die Strandparty! M&R traf Jamie Saft zum Gespräch.

Sie sind bekannt dafür, Musik in den verschiedensten Bandkonstellationen zu kreieren und dabei die Genres zu wechseln bzw. zu vermischen.

Ich habe die Festlegung auf bestimmte Musikrichtungen immer als eine Einschränkung betrachtet. Ich glaube fest, dass alle Musik eins ist. In New York, wo ich meine künstlerische Identität entwickelt habe, wurden wir mit allen Arten von Musik, wie Rock, Jazz, Blues, Reggae, Soul, R&B, Funk, Metal und afrikanischer Musik – um nur mal ein paar zu nennen – ständig bombardiert. All diese Musikstile prallten aufeinander und wurden für mich Teil eines großen Ganzen. Darum versuche ich immer, diese Wände einzureißen und alle Musiken zusammenzubringen.

New Zion w. Cyro Sunshine Seas
RareNoiseRecords

Das komplette Interview lesen Sie in der Melodie und Rhythmus 4/2016, erhältlich ab dem 1. Juli 2016 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback