Melodie & Rhythmus

Hitze, Schlamm und Musik

26.06.2013 06:14

Dieser Festivalsommer bietet mehr Events denn je zuvor. M&R empfiehlt vier Höhepunkte.
Texte: Richard Lehne, Fotos: Promo

Highfield Festival
Bereits zum 16. Mal findet das Highfield Festival statt, das sich selbstbewusst als »das größte Indierock-Festival in Ostdeutschland« bezeichnet. Unweit von Leipzig, am Störmthaler See, einem aufgeschütteten Baggerloch, kommen Mitte August rund 20.000 Menschen zusammen, um deutsche als auch internationale Größen zu feiern. Der See lädt bei gutem Wetter selbstverständlich zum Baden ein und eigens dafür wurde für die diesjährige Ausgabe der Strand vergrößert. Doch Musik gibt es natürlich auch: in diesem Jahr sind als Headliner Die Ärzte, Billy Talent, The Gaslight Anthem oder Bad Religion mit von der Partie. Was auffällt, ist die Tatsache, dass vielen deutschen Künstlern aus allen Genres ein Forum geboten wird: So treten u.a. Jennifer Rostock, Heaven Shall Burn, Deichkind, Tocotronic, Frida Gold, Callejón oder der Rap-Durchstarter des vergangenen Jahres Cro auf. Auch kleineren Bands wird die Chance geboten, beim Highfield Festival zu spielen: Im eigens für regionale Musikschaffende (ausschließlich aus den Großräumen Halle, Leipzig, Dresden und Chemnitz) eingerichteten Band- Contest haben Nachwuchs-Bands die Möglichkeit, ihre Live-Ergüsse einzureichen und sich mit etwas Glück (per Abstimmung) die Bretter, die die Welt bedeuten, mit den ganz Großen aus dem Musikgeschäft zu teilen. So engagiert sich das Highfield gleich doppelt: Es fördert die Kreativität in der Region und beschert zudem einer ganzen Menge Menschen ein spannendes musikalisches Wochenende.

www.highfield.de
Highfield Festival
16. bis 18. August 2013
Störmthaler See (bei Leipzig)

Greenville Festival
Das Greenville Festival ist eines der Nesthäkchen auf der deutschen Festival- Landkarte, wurde es doch erst im vergangenen Jahr geboren. Schon da war das Motto: Klotzen statt Kleckern! Und so holten die Macher des Greenville zur Premiere im letzten Jahr mit The Roots, Iggy & The Stooges oder The Flaming Lips gleich ein paar Giganten der Musikszene auf das Gelände des Märkischen Freizeit- und Ausstellungszentrums (MAFZ), ca. 40 km vor Berlin. Ganz wichtig ist dem Greenville nicht nur die Mischung der Musik-Genres (auch Scooter waren 2012 dabei), sondern eine Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen (u.a. Amnesty International und Peta), die mit Ständen auf dem Gelände die Besucher über ihre Aktivitäten informieren. Wo sonst das Jahrestreffen der Eselund Maultier-Freunde, Hundeausstellungen oder der Tomaten- und Zucchini- Tag stattfinden, dröhnen Ende Juli wieder Gitarren und Beats in das schöne Havelland. Und auch in diesem Jahr überzeugt das Line-Up nicht nur, es beeindruckt, vor allen Dingen mit exklusiven Shows vom Wu-Tang Clan, Nick Cave & The Bad Seeds und der Bloodhound Gang. Am Line-Up erkennt man auch gleich, dass die Veranstalter viel Wert auf Humor legen – oder was erwarten Sie von einem Auftritt der Bloodhound Gang? Schön ist auch, dass nicht nur die etablierten Künstler wie Westbam, Atari Teeange Riot oder Thees Uhlmann zum Zuge kommen, sondern ebenfalls Newcomer wie The Fog Joggers, Icona Pop oder Willy Moon.

www.greenvillefestival.com
Greenville
26. bis 28. Juli 2013
Paaren im Glien (bei Berlin)

Dockville Festival
Das Dockville Festival in Hamburg ist mehr als ein Festival. Schon von Beginn an hatte man den Anspruch, sich von den anderen gängigen Festivals und ihren Strukturen abzuspalten. Dementsprechend ist das MS Dockville kein reines Musik- sondern auch ein Kunstfestival mit eigenem Kunstcamp, das bereits zwei Wochen vor dem Beginn des Musikprogramms kreative Köpfe aus aller Welt anlockt. Motto in diesem Jahr: das wuchernde, nicht vergehende und sich seinen eigenen Platz in der Natur selbst erobernde Unkraut. Zudem gibt es mit Lüttville eine künstlerische Ferienfreizeit für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Nichtsdestotrotz ist das musikalische Rahmenprogramm Hauptbestandteil des Festivals am Reiherstieg in Hamburg-Wilhelmsburg, das von jeher bunt gemischt ist und Musiker aus allen erdenklichen Genres bereithält. In diesem Jahr machen Krach: Foals, Mac Miller, The Lumineers, Woodkid, Kitty, Daisy & Lewis, DJ Koze, Leslie Clio, die großartigen Poliça, der heißdiskutierte britische Newcomer King Krule oder die wohl beste Band aus Deutschland seit Jahren, Sizarr. Und wem Zelten auf dem Gelände zu ungemütlich ist, kann sich ja einfach ein Zimmer in der 1,7 Mio.-Metropole nehmen, deren Innenstadt mit der S-Bahn innerhalb von 10 Minuten zu erreichen ist.

www.msdockville.de
MS Dockville
16. bis 18. August 2013
Hamburg

SonneMondSterne
Was einst Ende der 90er Jahre als kleines und hippieeskes Festival für vornehmlich elektronische Musik ohne große Namen begonnen hat, hat sich zu einem der größten europäischen Festivals gemausert und ist dieses Jahr früher als je zuvor restlos ausverkauft. An vier Bühnen und einem Partyschiff können sich die rund 35.000 Festivalbesucher des SonneMondSterne (kurz: SMS) an der Bleilochtalsperre bei Saalburg – einem beeindruckenden Bauwerk, an das ein beliebtes Naherholungsgebiet grenzt – ausgelassen größtenteils elektronischer Musik hingeben. Wobei man das inzwischen auch nicht mehr so eng sieht und man sich auch Acts aus den Genres Rock und Pop geöffnet hat. Gerade aus diesem Bereich kommen in diesem Jahr zwei der ganz großen Headliner des Festivals: MIA. und das Berliner Reggae-Pop-Konglomerat Seeed. Da hört es aber fast schon auf mit den poppigen Acts, zu denen man noch Oliver Koletzki oder Wankelmut zählen könnte. Ansonsten gibt es knüppeldick auf die Ohren: Für durchgetanzte Tage und Nächte sorgen u.a. Boys Noize, Seth Troxler, Moderat, Sven Väth, Marek Hemmann, Format: B oder die Chicago-Techno-Legende DJ Rush. Zudem präsentieren sich dort nicht nur die Musiker, sondern auch die Labels dahinter mit entsprechenden Showcases. Dieses Jahr u.a. mit dabei: Stil Vor Talent (Label von Oliver Koletzki), Katermukke (Label der legendären Berliner Bar25) oder Cocoon, dem Label des feierwütigen »Gude-Laune-DJs« Sven Väth. Und wer immer noch zu viel Energie hat kann sich auf den zahlreichen Sportplätzen auf dem Gelände sowie im angrenzenden See austoben. Wie es sich eben für ein beliebtes Naherholungsgebiet gehört.

www.sonnemondsterne.de
SonneMondSterne
09. bis 11. August 2013
Saalburg-Ebersdorf (zwischen Hof, Zwickau und Ilmenau)

M&R verlost Freikarten

Pyronale
6. September 2013., Maifeld (Berlin)
5 x 2 Freikarten (Sitzplätze)
Verlosungszeitraum: 05.08.-18.08.2013 über den M&R-Facebook-Account

Greenville Festival
26. – 28. Juli 2013, Paaren/Glien
3 x 2 Freikarten
Verlosungszeitraum: 01.07.-12.07.2013

MS Dockville
12. Juli 2013, Hamburg
1 x 2 Freikarten
Verlosungszeitraum: 01.07.-07.07.2013

360 Grad Heimat Festival
13. Juli 2013, Gera, Veolia-Bühne im Hofwiesenpark
2 x 2 Freikarten
Verlosungszeitraum: 01.07.-07.07.2013

Highfield – Festival
16. bis 18. August 2013, Störmthaler See (Großpösna/Leipzig)
1 x 2 Freikarten
Verlosungszeitraum: 15.07.-21.07. 2013

Weitere Informationen zu den Verlosungen und den Teilnahmebedingungen unter www.melodieundrhythmus.com/verlosung

Der Beitrag erscheint in der Melodie&Rhythmus 4/2013, erhältlich ab dem 28. Juni 2013 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeige

Anzeigen



Melden Sie sich für unseren Newsletter an

In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: FEBRUAR 2023

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback