Melodie & Rhythmus

ACB statt ABC

26.06.2013 06:29

Leise Töne und markante Texte sind die Stärken der Alin Coen Band
Text: Henning Richter, Foto: Tristan Vostry

Alin Coen hat im Paradies gewohnt – und es freiwillig verlassen. »Ich bezog eine Wohnung in Weimar im Park an der Ilm. Als ich das erste Mal aus dem Fenster schaute, dachte ich: ›Das ist das Paradies!‹, entsinnt sich die Sängerin, Gitarristin und Texterin. Inzwischen ist sie nach Leipzig weiter gezogen, in der Hoffnung, Anschluss an die dortige Kreativszene zu finden. Die Hoffnung wurde enttäuscht jetzt übersiedelt die geborene Hamburgerin nach Berlin, »weil ich da viele Freunde habe und es diese Tanzschule gibt, in der ich Hip Hop Dance lernen will.«

Zu ihren musikalischen Einflüssen sagt sie: »Mein Vater war Opern-Fan. Bei uns lief immer Klassik im Haus, bis heute höre ich gerne klassische Musik. Ich habe Klavier und später Klarinette gespielt. Dazu hatte ich Tanzunterricht«, berichtet sie. Als frischgebackene Abiturientin schwankte sie noch zwischen Naturwissenschaften und Musik. Sie entschied sich für ein Studium der Umwelttechnik an der Bauhaus Uni in Weimar. Das beendete sie brav mit dem Bachelor, obwohl ihr anfänglicher Elan stark abnahm. Das hatte auch mit ihrer neuen Band zu tun.

Alin Coen Band We´re Not The Ones We Thought We Were
Pflanz einen Baum/Universal
www.alincoen.com

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie&Rhythmus 4/2013, erhältlich ab dem 28. Juni 2013 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



Melden Sie sich für unseren Newsletter an

In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: FEBRUAR 2023

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback