Melodie & Rhythmus

Unauslöschliche Erschütterung

23.06.2020 14:19

Nachtrag zum Tod von Ernesto Cardenal

Foto: gemmeinfrei

Foto: gemmeinfrei

Zu Klaus Hubers politischem Oratorium »Erniedrigt – Geknechtet – Verlassen – Verachtet …«

Wieland Hoban

Eine Tonkunst gegen die »glatte Oberfläche« und »billige Politur des Einverständnisses« wollte der Schweizer Komponist Klaus Huber (1924–2017) schaffen. Praxis werden ließ er diese Imperative in seinem politischen Oratorium »Erniedrigt – Geknechtet – Verlassen – Verachtet …« In dem einstündigen Werk für Solostimmen, Chor, Orchester und Zuspielklänge hat er Auszüge aus Aufzeichnungen des Gießereiarbeiters Florian Knobloch, den Favela-Tagebüchern der afrobrasilianischen Autorin Carolina Maria de Jesus und Gefängnisbriefen des Black-Panther-Aktivisten George Jackson vertont.

Der zentrale Textautor von Hubers Werk aber war der sozialistische Priester, Dichter und Politiker Ernesto Cardenal, der nach der nicaraguanischen Revolution von 1979 bis 1987 Kulturminister in der sandinistischen Regierung war und am 1. März 2020 verstorben ist. Als Vertreter der Befreiungstheologie stand er für einen politisierten Glauben, der Gesellschaftskritik und Klassenanalyse einschließt und Wohltätigkeit mit dem Kampf gegen Armut und Unterdrückung verbindet. …

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2020, erhältlich ab dem 26. Juni 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback