Melodie & Rhythmus

Verwirklichung eines unglaublichen Traums

19.03.2019 14:49
Foto: Ullstein Bild - Arenapal / Jak Kilb

Foto: Ullstein Bild – Arenapal / Jak Kilb

Vor 50 Jahren gründete Cornelius Cardew das Scratch Orchestra – ein revolutionäres Projekt
Bastian Tebarth

Cornelius Cardew wurde in der Nacht vom 12. auf den 13. Dezember 1981 in London von einem Auto überrollt. Der Mann, der den Wagen mit hoher Geschwindigkeit in die falsche Richtung einer Einbahnstraße gelenkt hatte, beging Fahrerflucht. Cardew lief in dieser klirrend kalten Nacht der vereisten Bürgersteige wegen mitten auf der Fahrbahn. Alles sah zunächst nach einem unglücklichen Unfall aus − doch die auffallend schlampig durchgeführten Untersuchungen der Polizei warfen schnell Fragen auf. So stellt es Cardews Weggefährte, der Pianist John Tilbury, im letzten Kapitel seiner über 1.000-seitigen Biografie »Cornelius Cardew: A Life Unfinished« dar. Tatsächlich bleibt der Verdacht, dass der gerade mal 45 Jahre alte Komponist Opfer eines Anschlags des »tiefen Staates« oder von Rechtsradikalen wurde.

Cardew, der für die englische Nachkriegsavantgarde in etwa so wichtig war wie Karlheinz Stockhausen für die deutsche oder Pierre Boulez für die französische, hatte sich im Laufe der 1970er-Jahre immer stärker politisiert und gehörte Ende des Jahrzehnts zum geheimdienstlich überwachten Kader der Revolutionary Communist Party of Britain (Marxist-Leninist). …

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2019, erhältlich ab dem 22. März 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback