Melodie & Rhythmus

Radical Film Network tagt in Berlin

19.03.2019 14:10

0009

Politische Filmemacher wollen sich international besser vernetzen und austauschen

Was ist ein radikaler Film? Diese Frage soll auf dem ersten Treffen des Radical Film Networks (RFN) in Berlin vom 2. bis 5. Mai erörtert werden. Regisseure und Dokumentarfilmer werden im Silent-Green-Kulturquartier im Wedding tagen, um die Ansprüche ihres Genres zu diskutieren, in Workshops, mit Präsentationen und Videobeiträgen. Die Organisatorin und Künstlerin Julia Lazarus erhofft sich, dass am Ende ein Manifest als Ertrag herauskommt.

Das Problem des politischen Films in Deutschland sei nicht so sehr, dass es zu wenig Projekte gebe. Es fehle vielmehr eine Aktualisierung der Erkenntnis der 70er- und 80er-Jahre: »Man kann mit einer konventionellen Form keine innovativen politischen Inhalte vermitteln«, meint Lazarus. »Ich hätte es gerne, dass auch der radikal linke Film sich formale Elemente der Werbung oder Produkte des Neoliberalismus aneignet und umformt.«

Das RFN wurde 2013 in London gegründet. Ihm gehören mehr als 100 Institutionen aus vier Kontinenten an: Produktionskollektive, Festivals, Vertriebe, Galerien, Studios und Archive. Mitveranstaltet wird das Treffen vom Harun-Farocki-Institut.

red

radicalfilmnetwork.com

Der Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2019, erhältlich ab dem 22. März 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback