Melodie & Rhythmus

Im Freiflug an der Realität entlang

19.03.2019 14:50
Marc Gröszer

Foto: Andreas Wessel

Ein Werkstattbesuch bei Marc Gröszer

Andreas Wessel

Kein Rückzugsort, nirgends. Zumindest nicht in der Bildwelt des Marc Gröszer. Ateliergemeinschaft Milchhof e.V., Berlin, Schwedter Straße 232 − ist das noch Kollwitz-Kiez? Wir sitzen beengt im winzigen Arbeitsraum des Ateliers, gegenüber gibt es noch ein Kämmerchen für mehr Kunst, im Souterrain die Werkstatt fürs Plastische, auch die ist später mit unseren zwei stattlichen Männerleibern gut ausgefüllt.

»Kaffee oder Wasser?« Der Audiorecorder wird ausgepackt. »Ach, du hast auch ein Zoom H6?« (Gröszer macht auch Musik.) Es darf berlinert werden und geraucht, die Kippen verschwinden im Schraubdeckelglas. Mit Zurückhaltung wird der Gast gemustert: »Schön, dass mal einer reinschaut; es ist extrem selten, dass sich überhaupt hier mal ein Kunstwissenschaftler meldet, der sich auskennt. Warum kommt keiner vorbei, was machen die eigentlich alle? Ick warte hier seit Jahren.« Ich bin ja keiner! »Wahrscheinlich biste deshalb auch wirklich gekommen!« Da kann man dann gleich prima zusammen lästern über die Phrasendrechsler − aber, Obacht, der eigene Text will erst noch geliefert sein, und nein, ich mache keine Bildbeschreibungen! …

In der gedruckten Ausgabe:
Werke von Marc Gröszer
»Fragen eines lesenden Arbeiters«, Öl auf Sperrholz, 30 × 62 cm, 2015
»Die Hütte des Kollaborateurs (Taschenlampe im Kaminzug)«, Mischtechnik auf Leinwand, 10 × 15 cm, 2012
»Sherman I (Tank)«, Öl auf Leinwand, 36 × 40 cm, 2014
»ich möc«, Mischtechnik auf Leinwand, 155 × 100 cm, 2005

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2019, erhältlich ab dem 22. März 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback