Melodie & Rhythmus

Osteuropäische Folklore, westeuropäischer Pop

31.12.2013 13:15

Elaiza

Das Frauentrio Elaiza startet 2014 durch

Am Anfang eines Jahres werden wir M&R-Redakteure immer nach dem vielversprechendsten Newcomer für die kommende Popsaison gefragt. Für 2014 bedarf es wenig hellseherischer Fähigkeiten, denn das Berliner Frauentrio Elaiza (sprich: Ela-i-sa) hat das Zeug dazu, das neue Jahr musikalisch aufzurollen. Auf ganz eigene Weise vermengen Elzbieta Steinmetz, Yvonne Grünwald und Natalie Plöger osteuropäische Folktraditionen mit den Möglichkeiten aktuellen Pops. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Die von Akkordeon und Kontrabass dominierten Folkelemente sind nicht Beiwerk gewöhnlicher Popharmonien, nicht exotisch anmutende und beliebig gestreute Würze, sondern tragende Säule. Wer unbedingt Hausnummern braucht: Die Cabaret-Momente der Dresden Dolls und der Mitschnips-Circus der norwegischen Kolleginnen von Katzenjammer treffen auf den schwungvollen Swing einer Caro Emerald. Bereits 2013 haben Elaiza gut vorgelegt: Beim »Women Of The World«-Festival in Frankfurt/Main gab es den Newcomerpreis und das Berliner Meister Schallplatten-Label widmete dem Trio einen Livemitschnitt auf Vinyl. 2014 soll das Debütalbum folgen, einen ersten Vorgeschmack bietet die soeben erschienene EP »Fight Against Myself«. Die Einladung zu einem der nächsten Melodie&Rhythmus-Konzerte ist verschickt, wir sind gespannt!

Text: Christian Hentschel, Foto: Ben Wolf

Der Artikel erscheint in der Melodie&Rhythmus 1/2014, erhältlich ab dem 3. Januar 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback