Melodie & Rhythmus

Editorial: Neuanfänge

31.12.2013 13:54

Editorial

Und wieder ein neues Jahr. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt – ob gute man gute Vorsätze hat oder nicht – um einen Neuanfang zu starten. Das darf man sich ein Beispiel an Yvonne Catterfeld nehmen, die mit ihrem Album gänzlich verwandelt sich als echte Musikerin präsentiert (Seite 16). Auch Judith Holofernes beginnt einen neuen Lebensabschnitt und hat ohne Wir sind Helden Musik aufgenommen. (Seite 19).

Auch die M&R wird mit Heft Nr. 3/2014 einen Relaunch wagen. Politik, Ideologiekritik, Zeitgeist und -geschichte, besonders Debatten über Popmusik werden viel Raum bekommen. Die Zeitschrift wird neue Terrains der Musikkultur erschließen – stilistisch, geographisch, gesellschaftlich. Durch eine intensive Beschäftigung mit den Inhalten, Formen und Entwicklungen der Popmusik soll eine im hektischen Betrieb des Musikmarktes oftmals vernachlässigte Wahrheit wieder in den Fokus gerückt werden: Die Aufführung und das Hören von Musik ist ein hoch ästhetisches und sehr spannendes Ereignis. Mehr Informationen über das neue Konzept der M&R im nächsten Heft.

Unser Schwerpunkt wirft dieses Mal einen Blick hinter die bunten Kulissen des Musikgeschäftes. So hat Motor- und Ex-Universal-Chef Tim Renner (Seite 40) die wunderliche Welt der Charts und ihrer Entstehung beleuchtet, unsere Musikjournalistin Katja Schwemmers wird uns von den schönen und den schwierigen Seiten ihres Berufes erzählen (Seite 44), und die Jungs von Black Box Musik führen uns direkt in den Backstagebereich und stellen uns die Menschen vor, ohne die kein Konzert zustande käme (Seite 51).

Ja, auch 2013 gibt es viel Neues zu lernen und zu tun – damit man spätestens im Januar 2014 mit noch mehr Wissen und vielen neuen Erfahrung – erneut – frisch durchstarten kann.

Herzlichst,
Ihre M&R-Redaktion

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback