Melodie & Rhythmus

Apokalypse mit Hoffnungsschimmer

10.09.2019 14:02

50 Jahre »Requiem für einen jungen Dichter«

Fotos (Montage): DPA / Otto Noecker, Picture Alliance / AKG-Images, public domain

Fotos (Montage): DPA / Otto Noecker, Picture Alliance / AKG-Images, public domain

Bernd Alois Zimmermanns musikalische Trauerarbeit im Angesicht der »vergeblichen Revolutionen«

Bastian Tebarth

Bernd Alois Zimmermann (1918−1970) war einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Doch sein Werk wird erst in den letzten Jahren von einer breiteren Öffentlichkeit entdeckt. Im Frühjahr 2020 will das Staatstheater Darmstadt sein vor 50 Jahren uraufgeführtes und aus der damaligen Zeit einsam herausragendes »Requiem für einen jungen Dichter« erstmals szenisch auf die Bühne bringen.

Die unausgesprochene Verabredung in der bundesrepublikanischen Nachkriegskultur, die jüngere Vergangenheit zu beschweigen und einen Nullpunkt der Geschichte zu behaupten − das war Bernd Alois Zimmermanns Sache nicht. …

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 4/2019, erhältlich ab dem 13. September 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

680x120MRCover

Ab Freitag im Handel:

Stellenausschreibung

Die Verlag 8. Mai GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kulturredakteur (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.
Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige M&R-Tasse

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet

Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback