Melodie & Rhythmus

Dialektik des Scheiterns

10.12.2019 14:33
Foto: Sula Nichols

Foto: Sula Nichols

Zwei neue Veröffentlichungen rekapitulieren die Geschichte der Agitprop- und Avantrock-Band Henry Cow

Bastian Tebarth

Hätten Henry Cow nie darüber nachgedacht, in die Kommunistische Partei Großbritanniens einzutreten, krähte heute kein Hahn mehr nach ihnen. Ihre Relevanz bemäße sich dann nur nach bürgerlich-ästhetischen Prinzipien, mit denen ihre virtuose und komplexe Musik gewürdigt werden würde. Und angesichts des umfangreichen Schaffens ihres Mitgründers Fred Frith, der nach der Auflösung der Band zum Superstar der improvisierten Musik avancierte, würde man die Formation vor allem als dessen »Grundschule« goutieren.

Ohne die Agitprop, die das britische Kollektiv betrieb, würde tatsächlich niemand auf die Idee kommen, dass es ihm bereits bei seiner unzugänglichen Musik um die Negation nicht nur der bestehenden Kulturproduktion ging. …

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 1/2020, erhältlich ab dem 13. Dezember 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

Kauf am Kiosk

Jetzt abonnieren

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

TOP 10: Juli 2020

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
flashback