Melodie & Rhythmus

M&R 3. Quartal 2019


home

Ausgabe durchblättern Ausgabe bestellen Abonnieren

INHALTSVERZEICHNIS

Editorial

Poesie der Unbeugsamen

Magazin

Allianz der Ohnmächtigen
Künstler stellen sich hinter Fridays-for-Future-Bewegung

Let’s Lynch the Corporate Business
Berthold Seliger durchleuchtet die zerstörerischen Machenschaften großer Finanzakteure in der Konzertbranche

Die Deutsche Post bringt unabhängige Verlage in Bedrängnis
Mit weiteren Preiserhöhungen schadet der Konzern nun dem Kulturgut Buch

Feiern gegen Auftrittsverbote
Das »Ausgeladen Festival« setzt ein Zeichen gegen antilinke Sanktionen in der Musikszene

Ein alternatives Netflix?
Die Detroiter Kampagnenfirma Means of Production macht Wahlkampf für sozialistische US-Demokraten und will einen eigenen Streamingdienst aufbauen

Kunst & Künstler

Das bisschen Glück
Erich Hackl würdigt Freunde, Vorbilder und Weggefährten

Selbstentdeckung in einem Meer von Rot
Der Fotograf Liu Heung Shing will mit seinem Band »A Life in a Sea of Red« die jüngere Geschichte Chinas vor dem Vergessen retten

Gegen die Internalisierung des toxischen Systems
Die Poetin und Rapperin Kate Tempest ergründet mit ihrem neuen Album die Tiefendimensionen des Kapitalismus

»Amerika war noch nie so zerrissen«
Kiefer Sutherland präsentiert ein neues Album − und nutzt die Gelegenheit, auch die rabiate Sozialpolitik, Steuergeschenke an die Reichen und Nationalismus zu kritisieren

Voll krass
İdil Baydar hält Deutschland mit ihren Türken-Klischees humorvoll den Spiegel vor – kein schöner Anblick!

Alles ist immer jetzt
Der Avantgarde-Musiker Fred Frith feierte Anfang des Jahres seinen 70. Geburtstag und geht auf Tournee

Weg aus der Dunkelheit
Chris Jarrett komponiert und improvisiert gegen die Geistlosigkeit unserer Zeit

»Demonstrationen ohne Musik sind wie Sommer ohne Sonne«
Fragebogen: Bernadette La Hengst

Titelthema Türkei

Von Atatürk bis zur islamistischen Restauration
Der Kampf des Kemalismus gegen den Islam um kulturelle Hegemonie hat im 20. Jahrhundert einen tiefen Riss in der türkischen Gesellschaft aufklaffen lassen. Heute versucht Erdoğans AKP vergeblich, ihn mit einer religiös verbrämten neoliberalen Ideologie zu kitten

Erdoğans »Kulturkrieg«
Wie der türkische Staat kritische Medien, Intellektuelle und Kunstschaffende zum Schweigen bringt

Zwischen Vernichtung und Widerstand
Wie sich kurdische Schriftsteller und andere Künstler gegen die Repression des türkischen Staates wehren

»Brüderlich wie ein Wald«
Der Einfluss der Künste bei der Formierung von Widerstand in der Türkei durch 100 Jahre Geschichte – Eine Spurensuche

»Wenn ich einmal seufze«
Chiffren der Klassengewalt – Eindrücke einer Reise in den Nordosten der Türkei

Oase progressiver Weltsicht
Das unabhängige Kunsthaus Çekirdek Sanat Evi in Istanbul bot oppositionellen Musikern in den 1980er-Jahren eine Bühne

Zwischen Ausgrenzung und ideologischer Belagerung
Der Integrationsprozess im Schatten von deutscher Fremdenfeindlichkeit und türkischem Nationalismus

»Ich sterbe für dich, meine Türkei«
Die Stars der ultranationalistischen Musikszene haben auch in Deutschland große Bühnen

Werke

Fotoreportage von Yücel Tunca: Widerstand in den Straßen von Istanbul

Den Abgrund sichtbar machen
Yücel Tunca hat die Gezi-Proteste an vorderster Front begleitet. Mit seiner Kamera versucht er, das zerstörerische Wesen des Kapitalismus zu ergründen

Galerie

Tanz auf dem Minenfeld
Eli Valley parodiert die Irrungen und Wirrungen der zionistischen Ideologie und deren antisemitische Bewunderer

Kritik & Reflexion

Musik

Die Macht der Musik
80 Jahre Blue Note: Label-Chef Don Was über Jazz als sozialkritischen Kommentar

Rezensionen

Songanalyse: »Give Peace a Chance« – John Lennon & Yoko Ono

Literatur

Auf den Spuren der Untergrundarmee
Der österreichische Illustrator Thomas Fatzinek widmet dem fast vergessenen jüdischen Widerstand im Ghetto von Białystok eine Graphic Novel

»Rammbock gegen die Linke«
Claus Ludwig nimmt die politisch motivierte Verdrehung des Antisemitismusbegriffes unter die Lupe

Anna Seghers‘ Freundinnen
Eine biografische Annäherung an die großen Exilromane »Der Kopflohn« und »Das siebte Kreuz«

Rezensionen

Film

Jenseits der roten Linie
Ein neuer Dokumentarfilm zeigt den Widerstand gegen die Rodung des Hambacher Forsts aus der Perspektive der Aktivisten
Interview: Christian Stache

Vor der Wende zu den Kriegen
Barbara und Winfried Junge präsentieren 15 DEFA-Dokumentarfilme aus ihrer cineastischen Schatztruhe

Rezensionen

Miscellanea

Austromarxistische Visionen
100 Jahre Rotes Wien: Eine Ausstellung erkundet die Utopie vom neuen Wohnen und vom neuen Menschen

Erfahrene Solidarität zurückgeben
Ismail Çoban eröffnet jungen Menschen eine neue Perspektive im Feld der Kunst

Schlagschatten auf Ostberlin
Eine Ausstellung über die Hauptstadt der DDR zeigt viel und schweigt ein wenig

Katastrophengebiet Edelstahlküche
Thomas Ostermeier inszeniert Maja Zades neues Stück »abgrund«

Theater des Unbehagens statt Reality-Show
Warum kapitalistische Entfremdung nur durch künstlerische Verfremdung begriffen werden kann

Zivilcourage mit dem Taktstock
Der Historiker Wolfgang Benz über Matthias Sträßners Biografie des Dirigenten Leo Borchard

Politische Kultur & Zeitgeschichte

Im Würgegriff von Darth Vader
Das Imperium propagiert das Sanktionsregime gegen Venezuela mit einer Kombination aus Neusprech und Mordsprech

Ein hoher Grad an Freiheit
Die Amsterdamer Band The Ex feiert 40-jähriges Jubiläum

Bittere Ernte
Vor 80 Jahren klagte Billie Holiday mit ihrem Song »Strange Fruit« den Rassismus in der US-amerikanischen Gesellschaft an – und musste dafür einen hohen Preis zahlen

Im falschen Film
Christoph Hein spricht am 4. November 1989 bei der Demonstration DDR-Oppositioneller auf dem Alexanderplatz in Ostberlin

»Marx’sche Theorie in ihren tiefsten Intentionen«
Der Mitbegründer der Frankfurter Schule hielt bis zum Schluss an seiner radikalen Kritik am Spätkapitalismus fest

»… Auch eine Frage der Liebe«
Im Befreiungskampf und gesellschaftlichen Aufbruch in Nicaragua standen Literaten und andere Künstler an vorderster Front

Träume von einer besseren Welt
Die sozialistische Kulturzeitschrift Evrensel Kültür war das Organ revolutionärer Künstler – dafür wurde sie verboten

Unbewältigter Weltenbrand
Fußnoten zur Ästhetisierung und Verarbeitung des Zweiten Weltkrieges in Kunst und Kultur

Standpunkte

Ein Jahrhundert Einsamkeit
Kolumne: Hayko Bağdat

Neutralisation durch Digitalisierung?
Wie neue Medienformate die Vermittlung linker Gesellschaftskritik beeinflussen

Rettung der Besiegten
Gespräch mit Enzo Traverso über linke Melancholie in der Geschichtsphilosophie und Kunst

Leserbriefe
Anzeigen

Jetzt abonnieren

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 »Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt
flashback

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden