Melodie & Rhythmus

Gegen den Hall des Kapitals

10.12.2019 14:13
Foto: dpa / Michael Kappeler

Foto: dpa / Michael Kappeler

Plädoyer für eine politische akustische Ökologie

Norman Philippen

Zur Beschreibung der omnipräsenten Beschallung der Welt prägte der kanadische Komponist und Klangforscher Murray Schafer den Begriff »Sound-scape«. Mit dem »World Soundscape Project« initiierte er 1971 eine interdisziplinäre Forschung – die akustische Ökologie, die Klänge archiviert und katalogisiert und qualitativ bessere Klanglandschaften schaffen will. Akkumulierter Lo-Fi-Sound bildet negative Kontrapunkte zu natürlichen Hi-Fi-Klängen, beispielsweise eines Waldes. Der Lo-Fi-Lärm der modernen Welt führt zur Verkümmerung des Hörsinns, entfremdet den Menschen von der Natur, die gleichsam beschädigt wird; er verzerrt die Wahrnehmung, erschwert die Introspektion und Kontemplation – er macht krank. So analysiert die Soundscape-Forschung neben ästhetischen auch soziologisch interessante Problemfelder. Doch auch wenn Schafer von »imperialistischem« Lärm spricht: Eine politische Perspektive wird kaum eröffnet.

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 1/2020, erhältlich ab dem 13. Dezember 2019 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

Protest-Abo

Jetzt abonnieren

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

TOP 10: Juli 2020

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige
Protest-Abo
flashback