Melodie & Rhythmus

Am Schluss kreischen alle

23.10.2010 07:13

Die Happy überzeugen in Rostock auf der ganzen Linie
Text: Uli Grunert, Foto: Ole Steffen Klein

Die HappySeit fast 18 Jahren singt Marta Jandová bei Die Happy. Zusätzlich moderiert sie im ZDF eine Musiksendung und agiert sowohl in Deutschland als auch in ihrer Heimat Tschechien als TV-Jurorin der Popstars-Castingshow. Heute will sie mit ihrer Band im Rostocker MAU Club zum ersten Mal ihr neues Album »Red Box« präsentieren. Mehrere Die Happy-Fans warten seit einer Stunde geduldig auf Einlass und diskutieren. Über die hohe Qualität des neuen Albums sind sich alle einig. Aber bei der Beantwortung der Frage, ob die TV-Auftritte der Frontfrau eher cool oder uncool sind, spaltet sich die Gruppe in zwei Lager. Bei einem anderen Thema ist dagegen alles klar: Den jahrelangen Zweikampf mit den Guano Apes haben Die Happy mit großem Abstand gewonnen. Daran zweifelt hier keiner.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der melodie&rhythmus 5/2010, erhältlich ab dem 2. November am Kiosk oder im Abonnement.

TERMINE:
14.12. Saarbrücken – Garage
15.12. Paderborn – Kulturwerkstatt
16.12. Stuttgart – LKA
17.12. Aschaffenburg – Colossaal
18.12. Dresden – Beatpol
26.12. Hannover – Musikzentrum
27.12. Leipzig – Werk
2, 28.12. Berlin – Columbia Club
29.12. Erfurt – Gewerkschaftshaus
30.12. Hamburg – Dock

www.diehappy.de

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



TOP 10: Juni 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback