Melodie & Rhythmus

Fanal für den indigenen Widerstand

15.06.2021 14:36

Die Native Organizers Alliance mobilisiert mit einer spektakulären Totempfahl-Aktion gegen Landraub und Naturzerstörung

Der Oberste Gerichtshof der USA fällte im Sommer 2020 ein historisches Urteil zugunsten der Ureinwohner des Landes: Fast der gesamte östliche Teil des Bundesstaats Oklahoma wurde nach rund 120 Jahren endlich als Reservatland der Muscogee Creek anerkannt – ein Fanal für andere Stämme, aktiv zu werden, um ihre Rechtsansprüche geltend zu machen.

Bereits im Juli will die Graswurzelbewegung Native Organizers Alliance zusammen mit Bündnispartnern das Projekt »Red Road to D.C.« starten: Ein von Jewell Praying Wolf James, Leiter der Schnitzwerkstatt House of Tears Carvers des Lummi-Stammes, entworfener Totempfahl soll vom Bundesstaat Washington quer durchs Land zur neuen Regierung in Washington, D.C. geschickt werden. Die Reise verbindet 20 Stätten indigener Kämpfe zur Verteidigung von Lebensräumen und Wildtieren, die durch Überfischung, Ressourcenabbau und Klimawandel bedroht sind.

»Wir kommen alle zusammen – wie die Figuren auf einem Totempfahl«, erklärt James und plädiert für die Entfaltung »der Kraft des kollektiven Denkens« gegen Menschenrechtsverletzungen, etwa die Inhaftierung indigener Kinder aus Mexiko, und gegen den fortschreitenden Raubbau an der Natur.

red

Der Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 3/2021, erhältlich ab dem 18. Juni 2021 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback