Melodie & Rhythmus

Die Viren des Kapitals

15.12.2020 14:15

wallace

Rob Wallace über die sozialen, ökonomischen und ökologischen Ursachen der Coronapandemie

Christian Stache

Als im Jahr 2016 das englische Original des Buches erschien, weckte es keine große Aufmerksamkeit. Es firmierte eher unter »Nerdkram«. Seit März vergangenen Jahres gilt es hingegen als instruktive Pflichtlektüre, sofern man ansatzweise verstehen will, wie es zur Coronapandemie kommen konnte und was in Zukunft getan werden sollte, um Wiederholungen zu vermeiden. Dafür wäre nicht einmal die Erweiterung der deutschen Ausgabe um zwei aktuelle Aufsätze nötig gewesen, in denen sich der Evolutionsbiologe und Phylogeograf Rob Wallace explizit mit SARS-CoV-2 befasst. Denn auch aus seinen Analysen zur Verbreitung anderer Keime wie der Influenza A (z.B. Vogelgrippe H5N1) seit Ende der 90er oder des humanen Ebolavirus vor einigen Jahren in Westafrika, denen der Autor jeweils ein Kapitel widmet, wird deutlich, dass es sich bei regionalen und globalen Epidemien weder um Produkte unglücklicher Zufälle noch um Naturkatastrophen handelt. …

[≡] Rob Wallace
Was Covid-19 mit der ökologischen Krise, dem Raubbau an der Natur und dem Agrobusiness zu tun hat
Papyrossa Verlag
207 Seiten

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 1/2021, erhältlich ab dem 18. Dezember 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



TOP 10: Februar 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Stellenausschreibung
Die Verlag 8. Mai GmbH sucht eine Kulturredakteurin (m/w/d) für die Melodie & Rhythmus

*****************

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback