Melodie & Rhythmus

Aufschwung Rock: Manual Kant

07.11.2012 13:02

Heimat: Berlin via Landshut.

Musiker: Malte Borgmann (voc, bs), Christian Auer (git), Ludwig Staudinger (git), Simon Gürster (dr).

Laufbahn: Allein die Herkunft verheißt Gemeinsamkeiten – Niederbayern. Das Kleinstadtdasein in der abgeschiedenen Provinz machen sie einem in Songs wie »Die aschfahlen Mädchen« oder »Sextags« so richtig schmackhaft. Aber das Leiden hat sich gelohnt. Schließlich sind die Jungs bisher die einzigen, die es geschafft haben, bissige deutsche Texte auf echten Stonerrock zu zimmern. Den New Music Award der ARD konnten sie damit zwar knapp nicht ergattern, aber das wird ihre Zukunft jetzt auch nicht mehr belasten.

Zitat: »Mein Nachbar haut seine Frau, jeden Tag isser blau, die Wohnung dreckig und der Fernseher laut.«

Zukunftsmusik: Das Debütalbum »Applaus« ist inzwischen ein Jahr alt, und ihr Provinzapokalypso darauf hat Monat für Monat immer mehr Fans gewonnen. Selbst Thees Uhlmann nahm die Daumen hoch, ein kleines Label gab ihnen einen Vertrag, Frittenbude sowie Madsen nahmen sie mit auf Tour.

Christoph Schrag

Manual Kant Applaus
Richard Mohlmann Records
www.manualkant.de

Der Artikel erscheint in der Melodie&Rhythmus 6/2012, erhältlich ab dem 9. November 2012 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch hier bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen

680x120MRCover

Jetzt im Handel:

TOP 10: Oktober 2019

Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige M&R-Tasse

M&R empfihelt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback