Melodie & Rhythmus

780

Hinweis: Am Tag der Konferenz berichten die Kollegen der Tageszeitung junge Welt. Artikel und Bilderstrecken finden Sie am Sonnabend unter www.jungewelt.de.

Am Pfingstsamstag, 8. Juni 2019, veranstalten wir im Heimathafen Neukölln in Berlin eine ganztägige Konferenz mit Künstlern, Kulturschaffenden und -interessierten gegen den rechten Zeitgeist. Wir halten es für notwendig, verdrängte fortschrittliche Ideen von radikal kritischer Kunst und Kultur wieder aufzurufen, zu aktualisieren und mit neuem Leben zu füllen. Wenn wir auch unterschiedliche politische Traditionen haben, eint uns aber das Ringen um eine Kunst und Kultur, die bestrebt ist, sich ein konkretes Bild von den Verhältnissen zu machen, in denen das Individuum existiert und handelt, aber auch laut Einspruch zu erheben gegen die kapitalistische Ordnung und ihre Unmenschlichkeit. Das ist für uns Weltsicht und Methode zugleich.

Wir laden Euch und Sie herzlich dazu ein, gemeinsam mit unseren Gästen über unseren Entwurf eines »Manifestes für Gegenkultur« in einen Austausch zu kommen!

Informationen zur Konferenz

Stand: 29.05.2019, wird ständig aktualisiert

Programm

Begrüßung, 10.30 Uhr

Rezitation: Rolf Becker (Schauspieler)
Podium I: »Anschwellender Bocksgesang« − Zur Rechtsentwicklung in der Kultur [Exposé]
Konstantin Wecker (Liedermacher), Volker Lösch (Regisseur), Rolf Becker (Schauspieler), Gisela Steineckert (Schriftstellerin)
Moderation: Arnold Schölzel (Chefredakteur RotFuchs)

Rezitation: Rolf Becker (Schauspieler)
Podium II: »Unter den Medien schweigen die Musen« − Im Bann von Manipulationsästhetik und (digitalisierter) Meinungsmache [Exposé]
Ekinsu Devrim Danış (Redakteurin Yeni E), Ekkehard Sieker (Redakteur »Die Anstalt«), Julieta Daza (Redakteurin Agencia Bolivariana de Prensa, der Wochenzeitung Petare Al Día [Caracas] und der Radiosendung Paraos en la raya [Caracas])
Moderation: Dietmar Koschmieder (Geschäftsführer Verlag 8. Mai)

Satirische Intervention: Alles.Scheizse (Rap-Duo)

Pause, 13.00 Uhr – 14.00 Uhr

Vortrag: Zu den Möglichkeiten und Grenzen widerständiger Kunst und Kultur in der Warengesellschaft [Exposé]
Moshe Zuckermann (Kunsttheoretiker)

Gespräch: Widerstand und Poesie
Konstantin Wecker (Liedermacher), Stefan Huth (Chefredakteur junge Welt)

Rezitation: Rolf Becker (Schauspieler)
Podium III: »Utopie von der Freiheit des Menschen« − Revolutionäre Kunst und Kultur heute [Exposé]
Konstantin Wecker (Liedermacher), Wieland Hoban (Komponist), Mesut Bayraktar (Schriftsteller)
Moderation: Stefan Huth (Chefredakteur junge Welt)

Liedvortrag: Konstantin Wecker & Shekib Mosadeq (Singer-Songwriter)

Pause, 16.10 Uhr – 17.00 Uhr

Rezitation: Rolf Becker (Schauspieler)
Podium IV: »Im Vergangenen den Funken der Hoffnung anfachen« − Erinnerungskultur als Akt der Rettung [Exposé]
Erich Hackl (Schriftsteller), Esther Bejarano (Sängerin), Moshe Zuckermann (Kunsttheoretiker)
Moderation: Susann Witt-Stahl (Chefredakteurin M&R)

Ansprache: Internationale Front gegen rechts
Esther Bejarano (Sängerin)

Pause, 18.00 Uhr

Kultur-Gala
Einlass Abendveranstaltung, 19.30 Uhr
Moderation: Gina Pietsch (Sängerin)

Begrüßung, 20.00 Uhr

Black Heino (Garagen-Rockband)
Shekib Mosadeq (Singer-Songwriter)

»Harrys Angst«
Erinnerung an einen Wiener Spanienkämpfer und sein
ungeschriebenes Buch mit dem Titel »Es lohnt sich doch,
Widerstand zu leisten«
Erich Hackl (Schriftsteller)

Nicolás Rodrigo Miquea (Gitarrist, Komponist)

Pause

Chris Jarrett (Pianist)

»Das Floß der Medusa«
Requiem für Che Guevara von Hans Werner Henze und Ernst Schnabel
Erinnern an die verhinderte Uraufführung vom 9. Dezember 1968
Rezitation: Rolf Becker
Musik: Hannes Zerbe (Klavier), Silke Eberhard (Altsaxophon), Jürgen Kupke (Klarinette), Christian Marien, (Schlagzeug)

Hinweis: Änderungen vorbehalten!

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

Konstantin Wecker (Liedermacher) Foto: Jens Wolf/ZB
Konstantin Wecker (Liedermacher)
Foto: Jens Wolf/ZB
Esther Bejarano (Sängerin) Foto: Christian-Ditsch.de
Esther Bejarano (Sängerin)
Foto: Christian-Ditsch.de
Moshe Zuckermann (Kunsttheoretiker) Foto: Christian-Ditsch.de
Moshe Zuckermann (Kunsttheoretiker)
Foto: Christian-Ditsch.de
Rolf Becker (Schauspieler) Foto: Christian-Ditsch.de
Rolf Becker (Schauspieler)
Foto: Christian-Ditsch.de
Volker Lösch (Theaterregisseur) Stefan Arend
Volker Lösch (Theaterregisseur)
Foto: Stefan Arend
Chris Jarrett (Pianist) Foto: Rüdiger Vogt
Chris Jarrett (Pianist)
Foto: Rüdiger Vogt
Mesut Bayraktar (Schriftsteller) Foto: Moritz Arndt Henne
Mesut Bayraktar (Schriftsteller)
Foto: Moritz Arndt Henne
Wieland Hoban (Komponist) RubyImages/F. Boillot
Wieland Hoban (Komponist)
Foto: RubyImages/F. Boillot
Diego Castro (Frontmann der Band Black Heino) Foto: John Broemstrup
Black Heino (Garagen-Rockband)
Foto: John Broemstrup
Erich Hackl (Schriftsteller) Foto: Maurice Haas
Erich Hackl (Schriftsteller)
Foto: Maurice Haas
Gisela Steineckert (Schriftstellerin)
Gisela Steineckert (Schriftstellerin)
Foto: Christian-Ditsch.de
Shekib Mosadeq Foto: Farid Arwand
Shekib Mosadeq (Singer-Songwriter)
Foto: Farid Arwand
Nicolás Rodrigo Miquea (Gitarrist, Komponist) Foto: Christian-Ditsch.de
Nicolás Rodrigo Miquea (Gitarrist, Komponist)
Foto: Christian-Ditsch.de
castro
Diego Castro (Musiker, Maler)
Foto: dk
Gina_Pietsch
Gina Pietsch (Sängerin)
Foto: Gabrielle Senft
Ekinsu
Ekinsu Devrim Danış (Redakteurin Yeni E)
Foto: privat
Max Planck Institute for the History of Science Berlin
Ekkehard Sieker (Redakteur »Die Anstalt«)
Foto: privat
Julieta_Konferenz
Julieta Daza (Redakteurin Agencia Bolivariana de Prensa)
Foto: jW
Termin und Veranstaltungsort

Pfingstsamstag, 8. Juni 2019
Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

Einlass zur Konferenz: 9:30 Uhr
Beginn der Konferenz: 10:30 Uhr
Einlass zur Kultur-Gala: 19:30 Uhr
Beginn der Kultur-Gala: 20:00 Uhr

Ihre Kartenreservierung

Kartenreservierungen werden nicht mehr entgegengenommen. Restkarten sind je nach Verfügbarkeit an der Tageskasse des Konferenzortes erhältlich.

Der Frontmann der Sleaford Mods, Jason Williamson, hatte sich bereits im Sommer 2018 an der Rettungskampagne für M&R beteiligt. Vor ein paar Monaten traf unsere Redaktion ihn in Berlin zum Interview (s. M&R 2/19). Eine gute Gelegenheit, ihm unseren Entwurf eines Manifests für Gegenkultur vorzustellen. Jason fand das Projekt sehr spannend und hat Paragraf XXI. vorgetragen.

Anzeigen

Jetzt an deinem Kiosk!

Unblock Cuba

estherbejarano Am 10. Juli 2021 verstarb Esther Bejarano im Alter von 96 Jahren.
Aus dem M&R-Archiv:
Interview und Veranstaltungen mit Esther Bejarano

Foto: Axel Heimken/dpa

TOP 10: Oktober 2021

Liederbestenliste
Anzeige
>Jetzt an deinem Kiosk!

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss
Jetzt abonnieren
flashback