Melodie & Rhythmus

DER TREND GEHT ZUM ZWEITBUCH

23.02.2011 23:27


m&r-Chefredakteurin Nicole Kirchner bei der Leipziger Buchmesse 2009 im Interview mit Konstantin Wecker – auch dieses Jahr ist das m&r-Team vor Ort

Neue Bücher auf der Buchmesse
Text: Jürgen Winkler, Foto: Sabine Peters

Damit Sie jetzt schon wissen, was Sie auf der Leipziger Buchmesse erwartet, haben wir aus der Masse der angekündigten Bücher einige Schmankerl herausgepickt, die sich mit Musik befassen. Nicht gelesen, das wäre weder in der Menge noch bei den Veröffentlichungsterminen möglich, die größtenteils erst im Frühjahr liegen. Wir durchwühlten einen mannshohen Stapel Kataloge und markierten, was uns auffiel – entweder als »Guck mal, is ja toll!« oder als »Höhö, was is das denn?«. Welches Buch in welche Kategorie gehört, überlassen wir Ihnen. So gemein sind wir. Höhö.

Ein kleiner, aber exquisiter Verlag ist Ventil Bender Testcard. In dessen Frühjahrsprogramm wird ein neuer Band mit Schriften von Martin Büsser angekündigt. Büsser war Kunst-, Literatur-, Film- und Musikkritiker, Mitbegründer des Ventil Verlags und 15 Jahre lang Herausgeber und Redakteur der Zeitschrift »testcard «. Die ausgewählten Texte sind ein Querschnitt seiner Schriften von 1990 bis zu seinem Tod 2010 (Martin Büsser: »Music is my Boyfriend. Texte 1990–2010«, Ventil).

Den kompletten Beitrag lesen Sie in der melodie&rhythmus 2/2011, erhältlich ab dem 1. März 2011 am Kiosk oder im Abonnement.

Auch m&r präsentiert sich auf der Buchmesse: Halle 5, E 302. Unser Stand ist klein, aber oho, olalala und omeingottwietollistdasdenn. Wir freuen uns über Ihren Besuch und sind für jede kritische Plauderei zu haben. Außerdem bieten wir Ihnen m&r-Ausgaben der letzten Jahre zu einem sensationellen Freundschaftspreis. Und das Allerschönste: Ein Abo können Sie auch auf der Messe abschließen

Anzeigen

TOP 10: Juni 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback