Melodie & Rhythmus

Am Puls der Zeit

31.12.2013 13:31

Puls-Festival

Das Radio Festival der Jugendwelle des Bayerischen Rundfunks zeigt Gespür für musikalische Trends
Text: Thomas König, Fotos: Hannes Rohrer, Matthias Kestel, Jakub Rzucidlo

Bereits zum elften Mal lud Puls, der Jugendsender des Bayerischen Rundfunks, in die Orchesterhallen des Funkhauses München zum Festival und die einzige Veränderung gegenüber den Vorjahren war die Namensänderung: Aus dem »On3 Festival« wurde das »Puls Festival«. Die Auswahl der Bands, der außergewöhnliche Ort und die besondere Atmosphäre sind geblieben. »Zu unserem Festival laden wir die besten und innovativsten neuen Bands aus der ganzen Welt ein. Gleichzeitig wollen wir den heimischen Bands mit dem größten Potenzial eine etablierte Plattform bieten, sich zu präsentieren«, formuliert Puls Musik-Chef Christoph Lindemann das Anliegen der Organisatoren. Dieses Konzept hat sich bewährt und geht auf: Seit zehn Jahren beweist der Sender sein Gespür für Trends, und die Bands, die groß raus kommen werden, wie schon bei LaBrassBanda, Crystal, Oh Land, und den Fighters.

Fast 2.000 Musikbegeisterte tummelten sich also Ende November wieder in den vom BR für die Öffentlichkeit zugängig gemachten Sälen, in denen große Neugier auf die von den Festivalmachern mit viel Perlentauchergeschick ausgesuchten Acts herrschte. 16 Bands waren für den Abend angekündigt. Darunter OK Kid, Aloa Input oder Jesse-Boykins III. Alle in Augenschein zu nehmen, war auf Grund des eng gestrickten Ablaufplans nicht möglich, da immer drei Acts zeitgleich auftraten. Deshalb legten wir das Augenmerk auf die Künstler und Bands, deren Karriere wir in der M&R bereits begleiten oder die Interesse wecken könnten: Milky Chance, Is Tropical, Haerts und St. Lucia.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie&Rhythmus 1/2014, erhältlich ab dem 3. Januar 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback