Melodie & Rhythmus

tipstr.tv

28.10.2014 14:33

tipstr.tv
Foto: Sreenshot

Junges Kulturfernsehen aus Berlin geht an den Start
Friedrich Reip

Keine Frage, es ist ein großer Jammer, dass die Zeiten vorbei sind, als MTV noch keine ins Pay-TV verdammte Reality-Dauerschleifen- Schleuder war. Vom Untergang der Kreativwerkstätte und Talentschmiede Viva Zwei ganz zu schweigen. Aber warum lamentieren: Spannendes Musik- und Kulturfernsehen findet auch heute statt, auch abseits all der kommerziellen Streamingdienste – man muss es nur finden.

Wo man sich dafür auf die Suche machen muss, liegt freilich auf der Hand: Das Internet ist noch nicht überall profitorientiert durchstrukturiert. Vergnügen und Experiment haben immer noch ihren Platz. Da schließt das in Berlin ansässige Web-TV-Programm tipstr.tv an. Der frisch gestartete Kanal sendet nicht nur aus der Hauptstadt, er repräsentiert sie auch: in ihrer Kreativität, Vielsprachigkeit, Multikulturalität – und ihren Spleens. Mit unter dem Titel »Sound Visions Live & Unplugged« selbst produzierten Singer-und-Songwriter- Abenden, den Stadtmagazinen »Berlinstruck« und »Meeting the Locals« oder der Doku-Serie »Blogging Berlin« verspricht gleich eine ganze Reihe von Formaten ein Gefühl für den Beat, der Berlin antreibt.

»Berlin ist eine großartige Plattform, um sich an die ganze Welt zu wenden. tipstr.tv kennt weder technische noch inhaltliche Einschränkungen und überwindet die Grenzen konventionellen Fernsehens«, so Kreativdirektor Sahin MacKrodt. Weitere Musikformate, darunter eine DJ-Show, sind bereits in der Mache – man darf gespannt sein.

Der Beitrag erscheint in der M&R 6/2014, erhältlich ab dem 31. Oktober 2014 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen

TOP 10: Juni 2024

Liederbestenliste

Ältere M&R-Newsletter

Aus dem M&R-Archiv

Auf Ostfrontlinie gebracht
Nationalistische Parolen, Geschichtsklitterung, Hassexzesse, sogar Begeisterung für den totalen Krieg – einer wachsenden Zahl von Künstlern und Intellektuellen ist offenbar jedes Mittel recht, um sich der neuen Volksgemeinschaft gegen Russland anzudienen. weiterlesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Rudolstadtfestival 2023: Viva Cuba

Fotos von Katja Koschmieder und Jens Schulze weiterlesen

In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

flashback