Melodie & Rhythmus

Revue für Reiche

23.06.2020 14:12
Foto: Gina Folly

Foto: Gina Folly

Der Regisseur Nicolas Stemann hat »Atlas Shrugged« von Ayn Rand zu einem Musical verarbeitet

Stefan Donath & Richard Benske

Nicolas Stemann zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Regisseuren und fasst gern heiße Eisen an. Noch vor der sogenannten Flüchtlingskrise brachte er beispielsweise 2013 Elfriede Jelineks »Die Schutzbefohlenen« mit afrikanischen Asylbewerbern auf die Bühne. Er stellt gern unbequeme Fragen und schont das Publikum nicht. In einem Interview mit der Zeit beschrieb der heute 51-jährige gebürtige Hamburger sein Theater als Trojanisches Pferd: »Das lässt sich umarmen, aber nie wirklich vereinnahmen. Auch nicht von mir selbst.« Stemann hat mit dieser Strategie, Theater als Angriff auf die herrschenden Verhältnisse zu verstehen, ohne sich dabei selbst (an-)greifbar zu machen, Erfolg. Zum Berliner Theatertreffen war er gleich sechsmal eingeladen, er war am Burgtheater in Wien und an den Münchner Kammerspielen engagiert. Seit der Spielzeit 2019/2020 ist er nun gemeinsam mit Benjamin von Blomberg Intendant des Schauspielhauses Zürich.

Dass er ein Faible für wagemutige Projekte hat, zeigt auch seine neueste Zürcher Inszenierung »Der Streik«. …

Der Streik
Ein Musical nach Ayn Rand
Regie: Nicolas Stemann
Schauspielhaus Bochum
Premiere 21. Mai, verschoben

Der komplette Beitrag erscheint in der Melodie & Rhythmus 2/2020, erhältlich ab dem 26. Juni 2020 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback