Melodie & Rhythmus

Mit Glück um die Welt

26.02.2013 14:06

Finn MartinFinn Martin komponierte »Change« zu Zeiten der Londoner Occupy-Proteste – eine poppige Botschaft
Text: CKLKH Fischer, Foto: Lennart Brede

Was Finn Martins Karriere ausmacht, kann man durch die Entstehung des Videos zu »Change« beschreiben: Es ist einfach passiert. Dabei macht es den Eindruck, als wäre alles von langer Hand geplant gewesen, inkl. Storyboard, Locationscout und Modelcasting. Ist es aber nicht. Eine befreundete Künstlerin machte einfach mit, die Kernszene wurde spontan in der Wüste gedreht – es entstand aus Momenten, durch offene Augen und eine offene Einstellung. So läuft das schon sein ganzes Leben.

Finn, Jahrgang 1983, wuchs in »Mitte« auf, damals noch Ostberlin. Als er vierzehn war, gründete er mit Freunden eine Band: »Wir gingen in jeder Pause, wenn alle anderen Kids raus auf den Hof sind, in den Musikraum, und haben angefangen zu proben.« Er wollte unbedingt im Kreuzberger SO36 auftreten. »Ich hab mit sechzehn getan, als wäre ich achtzehn und habe ein Minifestival organisiert. Wo wir dann gespielt haben.« Ein Produzent wurde auf sie aufmerksam. »Ich dachte, vielleicht kann er mir ein paar Tipps geben.« Stattdessen wollte der eine Platte mit ihnen aufnehmen.

So ging es noch vor dem Abi nach London für die Aufnahmen. Seine zweite Band, Asher Lane, gegründet 2006, wurde gleich mit ihrer erste Single »New Days« weltweit veröffentlicht.

Finn Martin Change
EMI
www.finn-martin.com

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Melodie&Rhythmus 2/2013, erhältlich ab dem 1. März 2013 am Kiosk, im Bahnhofsbuchhandel oder im Abonnement. Die Ausgabe können Sie auch im M&R-Shop bestellen.

Ähnliche Artikel:

Anzeigen



In eigener Sache

Wenn die Kraft fehlt
Weshalb der Verlag 8. Mai das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus einstellt

Leider müssen wir heute eine schmerzliche Niederlage eingestehen: Das Magazin für Gegenkultur Melodie & Rhythmus (M&R) kann nicht weiter erscheinen. Das hat verschiedene Gründe, sie sind aber vor allem in unserer Schwäche und in der der Linken insgesamt zu sehen. weiterlesen

*****************

»Man hat sich im ›Grand Hotel Abgrund‹ eingerichtet«
Zum Niedergang des linken Kulturjournalismus – und was jetzt zu tun ist. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl

Ausgerechnet vor einem heißen Herbst mit Antikriegs- und Sozialprotesten wird M&R auf Eis gelegt – ist das nicht ein besonders schlechter Zeitpunkt?
Ja, natürlich. … weiterlesen

TOP 10: OKTOBER 2022

Liederbestenliste

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
logo-373x100

Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt abonnieren

Jetzt abonnieren
flashback