Melodie & Rhythmus

Rudolstadt tanzt

01.08.2017 17:10

Bei Deutschlands größtem Festival für Folk- und Weltmusik in Rudolstadt, das vom 6. bis 9. Juli 2017 stattfand, wurden in diesem Jahr knapp 100.000 Besucher gezählt. 35.000 Liter Bier konsumierten diese bei hochsommerlichen Temperaturen. »Wir stoßen an Kapazitätsgrenzen«, teilten die Veranstalter mit. 130 Bands aus 41 Ländern spielten von Donnerstag bis Sonntag auf 27 Bühnen. Weltmusikpreise gingen u. a. an den bayerischen Liedermacher Georg Ringsgwandl und die Gruppe Banda Internationale, die sich in ihrer Heimatstadt Dresden gegen Pegida und Co. engagiert. Neben den Konzerten namhafter Künstler wie Amy Macdonald auf den großen Bühnen, waren es auch dieses Mal wieder die Musiker in den Straßen und versteckten Höfen, die die ganz besondere Atmosphäre des Festivals ausmachten und für Überraschungen und Entdeckungen sorgten. Und das tolle Publikum! Einen Eindruck davon gibt unsere kleine Fotoreportage.


Fotos: Jens Schulze, Dietmar Koschmieder

Nachdem in diesem Jahr Schottland Länderschwerpunkt war, wird beim 28. Festival im Juli 2018 übrigens Musik aus Estland im Mittelpunkt stehen.

kk

Anzeigen

680x120MRCover

Ab Freitag im Handel:

Stellenausschreibung

Die Verlag 8. Mai GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kulturredakteur (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit.
Liederbestenliste
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Verkaufsstelle finden

Kiosk finden

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop
Jetzt abonnieren
Anzeige junge Welt

Berichte von der Künstler-Konferenz

123314 Linke Hochkultur
Das war die Künstlerkonferenz der Zeitschrift Melodie & Rhythmus am vergangenen Sonnabend in Berlin
jW, 15.06.2019
Großartiges schaffen
Die Organisation der M&R-Künstlerkonferenz in Berlin war eine immense Kraftanstrengung
jW, 15.06.2019
»Nie wieder schweigen«
Rechtsruck, widerständige Kunst, Erinnerungskultur: jW-Bericht von der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus am Samstag im Heimathafen Berlin-Neukölln
jW, 11.06.2019
M&R-Künstlerkonferenz eröffnet
Eindrücke vom Auftakt im Berliner »Heimathafen Neukölln«
jW, 08.06.2019
»Wehe dem, der mit einfachen Worten die Wahrheit sagt!«
Am Vormittag der Melodie & Rhythmus-Künstlerkonferenz wurde über Rechtsruck und Medienmacht diskutiert
jW, 08.06.2019
Kunst als Ware und Nicht-Ware
Der zweite Teil der Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus drehte sich um Konformes und Widerständiges in der Kunst
jW, 08.06.2019
»Nie wieder Schweigen!«
Das vierte und letzte Podium der Künstlerkonferenz befasste sich mit Erinnerungskultur.
jW, 08.06.2019
flashback