Melodie & Rhythmus

Melodie & Rhythmus retten – 1.000 Abos jetzt!

30.03.2018 19:37

107045

Von Dietmar Koschmieder

1. An dieser Stelle erklärten wir am 6. Januar 2018, dass die Verlag 8. Mai GmbH die Produktion der Kulturzeitschrift Melodie & Rhythmus einstellen muss. Die materiellen Grundlagen reichen nicht, um die Umsetzung der hohen inhaltlichen Ansprüche der Zeitschrift auf Dauer zu finanzieren, teilten wir mit.

2. Darauf meldeten sich viele Leserinnen und Leser, Künstler und andere Kulturschaffende und forderten den Verlag auf, das Magazin weiterzuführen, weil es gerade in Zeiten des rechten Vormarsches dringender denn je benötigt werde. Wir antworteten, dass dies ohne Unterstützung nicht möglich sei – zumal die Verlag 8. Mai GmbH auch enorm viel Kraft für die Weiterentwicklung von Print- und Onlineauftritt der Tageszeitung junge Welt braucht.

3. Aber die Nachfragen hörten nicht auf. Viele wollten wissen, welche Bedingungen denn erfüllt sein müssten, um die M&R weiterzuführen. Nach unseren Berechnungen werden zur Finanzierung 1.700 zusätzliche Abonnements benötigt sowie eine Verdoppelung des bisherigen Anzeigenvolumens. Neben einer Verbesserung des Einzelverkaufs werden auch Spenden für die Finanzierung einer Werbekampagne in Höhe von mindestens 20.000 Euro gebraucht. Ziele, die ohne engagierte Beteiligung von Organisationen, Kulturschaffenden und anderen Unterstützern nicht umzusetzen sind.

4. Noch bevor wir mit einer Kampagne starteten, wurden mehr als 200 Perspektivabos geordert, erklärten sich zahlreiche Künstler bereit, uns zu unterstützen, gab es Signale aus Organisationen, bei einem Neustart zu helfen. Daraufhin entwickelten wir ein Konzept zur Fortführung der Melodie & Rhythmus in drei Stufen.

5. Zunächst soll bis Ende Juni 2018 die entscheidende materielle Grundlage geschaffen werden: Wenn sich bis dahin 1.000 Neuabonnenten melden, gibt es eine Perspektive. Das bedeutet, wenn zu den heute vorhandenen 200 Perspektivabos bis zum 30. Juni weitere 800 abgeschlossen werden, könnten wir umgehend mit der Bildung einer M&R-Redaktion beginnen. Gleichzeitig sollen auch Spenden für den Neustart und die ersten Jahresanzeigenkunden gewonnen werden.

6. Wenn wir diese Ziele erreichen, versprechen wir, dass das nächste Heft der Melodie & Rhythmus am 15. Dezember 2018 an den Start geht (Heft 1/2019). Von Juli bis Dezember 2018 soll der Bestand an bezahlten Abonnements zudem um weitere 400 gesteigert werden.

7. Damit wären die Voraussetzungen geschaffen, dass 2019 ganz regulär vier Ausgaben der Melodie & Rhythmus erscheinen könnten. Im Laufe des Jahres 2019 sollen weitere 300 Abonnenten gewonnen und damit das Ziel von 1.700 zusätzlichen Abonnements erreicht werden. Und wenn es gelingt, dass wir bis dahin auch die Anzeigenziele erreichen, kann das Kulturmagazin Melodie & Rhythmus komplett aus den Einnahmen finanziert werden.

8. Wir wollen rechten Demagogen auch auf kulturellem Gebiet etwas entgegensetzen. Die notwendigen Voraussetzungen sind nur zu erreichen, wenn wir in gemeinsamer Anstrengung die materiellen und organisatorischen Grundlagen dafür schaffen, dass die Waffe der Kritik mit Melodie & Rhythmus ein wirkmächtiges Magazin erhält. Der nächste Schritt dazu sind 1.000 Perspektivabonnements für Melodie & Rhythmus – das Magazin für Gegenkultur! Dafür brauchen wir praktische Unterstützung von Leserinnen und Lesern, Kulturschaffenden und befreundeten Organisationen, Parteien, Bewegungen. Jeder konkrete Beitrag zählt! 1.000 Abos jetzt!

Der Artikel ist zuerst am 31.03.2018 in der Tagezeitung junge Welt erschienen.

Anzeigen

1.000 Abos jetzt

Solidarität mit M&R

Liebe Leserinnen und Leser, Aktive und Herausgeberinnen und Herausgeber
der jungen Welt und der M&R,

ich bin Johanna aus dem SDS der HAW, der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Ich melde mich aus aktuellem Anlass zu Wort, um für die Wiederaufnahme der Melodie & Rhytmus zu sprechen.

weiterlesen

Terminhinweise:

22. Juni: Solikonzert für den Erhalt von Melodie & Rhythmus – Das Magazin für Gegenkultur
Poetry Slam, Theater, Lyrik und viel Musik


30. Juni: »Der Tanz über dem Abgrund«
23. Methfesselfest

1.000 Abos jetzt
logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Aktuelles

Instrument im Kampf gegen Kriege

Bereits 554 Abos für Melodie & Rhythmus – Solikonzert am 22. Juni in der Berliner Wabe
jW, 12.05.2018
Die Waffe der Kritik braucht ein Magazin … Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 14.04.2018
Gegen den Massenbetrug Die Waffe der Ideologiekritik braucht ein Magazin
jW, 31.03.2018
Melodie & Rhythmus retten – 1.000 Abos jetzt! jW, 31.03.2018
Sterben Musikzeitschriften aus? Krise und Umbruch
„Musikforum“, „Melodie & Rhythmus“ und die „Österreichische Musikzeitschrift“ - drei traditionsreiche Magazine werden sicher oder möglicherweise eingestellt. Sterben Musikzeitschriften aus? Und liegt die Rettung im Internet? Jan Ritterstaedt hat sich umgehört.
SWR, 22.02.2018

Auslaufmodell Gegenkultur? Zum drohenden Ende von Melodie & Rhythmus
Interview von Deutschlandfunk Kultur mit M&R-Chefredakteurin Susann Witt-Stahl
21.02.2018, mp3

Wundertäter gesucht
Wie Melodie & Rhythmus als Magazin für Gegenkultur doch noch fortgeführt werden könnte
27.01.2018

Treibstoff für große Anstrengungen
Aufgeben – das ginge gar nicht in Zeiten des aufhaltsamen Aufstiegs der AfD und anderer rechter Demagogen, meinen fast alle, denen M&R etwas bedeutet.
27.01.2018

Auf Eis gelegt
Die Produktion von Melodie & Rhythmus, Magazin für Gegenkultur, wird vorerst eingestellt. Einnahmen reichen nicht, um hohe inhaltliche Ansprüche auf Dauer zu finanzieren.
06.01.2018

Zur Ästhetik der Großen Weigerung
Warum eine Gegenkultur auf historisch-materialistischer Basis alternativlos ist
06.01.2018

Pressemitteilung:
Zeitschrift Melodie & Rhythmus vor dem Aus?, 05.01.2018
Anzeige junge Welt
flashback

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop