M&R

M&R präsentiert Stoppok

15.10.2016 10:29
Foto: Robert Grischeck

Foto: Robert Grischeck

Selbst nach dreieinhalb Jahrzehnten schreibt der Singer-Songwriter mit Hang zu Folk und Blues noch die gleichen starken Lieder. Nachts, verrät er, fallen ihm mitunter Strophe für Strophe neue Texte ein, so dass er manchmal mehrfach aufsteht, um sie zu notieren. Herausgekommen ist dabei Stoppoks neues Studio- Album »Operation 17«, mit dem er der steigenden Kommerzialisierung in der Gesellschaft und der damit verbundenen Massenverblödung die Stirn bieten will. Beflügelt durch die Auszeichnung mit dem Deutschen Weltmusikpreis »RUTH« beim diesjährigen Rudolstadt-Festival, geht er jetzt mit gewohnt mitreißendem Groove und vielfältigen Sounds auf Tour. Stoppok überzeugt aber nicht nur musikalisch, sondern auch als begnadeter Entertainer: »Wir werden einiges von unserem neuen Album spielen, aber auch die alten Gassenhauer rocken. Ich freue mich sehr auf die Shows und natürlich auf das beste Publikum der Welt!«

M&R verlost
Wir verlosen 5 × 2 Freikarten für die »Operation 17«-Tour. Bitte schicken Sie bis zum 1. November eine E-Mail mit Namen, Wunschort und dem Kennwort »Operation 17« an: verlosung@melodieundrhythmus.com

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Termine
02.11.2017 Wilhelmshaven – Kulturzentrum Pumpwerk
03.11.2017 Hamburg – Fabrik
04.11.2017 Hamburg – Fabrik
05.11.2017 Bremen – Kulturzentrum Schlachthof
06.11.2017 Münster – Sputnikhalle
07.11.2017 Krefeld – Kulturfabrik
08.11.2017 Aachen – Franz
09.11.2017 Mülheim an der Ruhr – Ringlokschuppen
10.11.2017 Köln – Gloria Theater
11.11.2017 Koblenz – Festung Ehrenbreitstein
12.11.2017 Freiburg im Breisgau – Jazzhaus
13.11.2017 Karlsruhe – Tollhaus
14.11.2017 Nürnberg – Hirsch
15.11.2017 Leipzig – Werk 2
16.11.2017 Erfurt – HsD Gewerkschaftshaus
17.11.2017 München – Ampere im Muff atwerk
18.11.2017 Burglengenfeld – VAZ Pfarrheim
19.11.2017 Bensheim – Musiktheater REX
21.11.2017 Stuttgart – Theaterhaus
22.11.2017 Ulm – Theatro
23.11.2017 Wuppertal – Live Club Barmen
24.11.2017 Hannover – Kulturzentrum Pavillon
25.11.2017 Berlin – Postbahnhof
26.11.2017 Marburg – Kulturzentrum KFZ
27.11.2017 Bochum – Zeche

Anzeigen

Jetzt am Kiosk

logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss
Der grosse Marx-Schwindel

M&R 3/2017

Cover-mr-3-2017

Titelthema:
FREIHEIT UND DEMOCRACY



Inhaltsverzeichnis

Jahresabo bestellen
Einzelheft bestellen

Kiosk finden

Jetzt bestellen: »Mich rettet die Poesie«

Ein Film von Dror Dayan & Susann Witt-Stahl

Weitere Informationen

Jetzt bestellen: M&R-Shop

M&R Aktuell

Rudolstadt tanzt

tff-300 Foto: Jens Schulze
zuckermann

Deutsche Abgründe


Ein kleiner Schritt für Frankfurts Bürgermeister, ein großer Sprung für deutsche Normalisierer: Uwe Becker (CDU) demonstriert neues-altes Selbstbewusstsein und erklärt jüdische und andere Israelkritiker kurzerhand für »nicht willkommen« in seiner Stadt. Zu den unerwünschten Personen gehört der israelische Historiker und Sohn von Holocaust-Überlebenden Moshe Zuckermann, der in Frankfurt aufgewachsen ist. M&R bat ihn um eine Replik.

»Entscheidend ist, welche Haltung wir einnehmen«


Gespräch mit Susann Witt-Stahl. Über Gegenkultur, Ideologiekritik und notwendige neue Impulse für den Kulturjournalismus
Aus: junge Welt vom 25.03.2017, Wochenendbeilage
Anzeige Fotowettbewerb
flashback

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

M&R im Interview

Gespräch mit Susann Witt-Stahl:
Kritischer Musikjournalismus in ideologisch angespannter Zeit.

Interview lesen
 
Gespräch mit Susann Witt-Stahl:
Über die neu ­gestaltete Musikzeitschrift Melodie und Rhythmus, Walter Ulbricht und Iron Maiden, Rock’n’Roll und Krieg, marxistische Ästhetik und Neoliberalismus, Straßen-Rap und Adorno.

Interview lesen
 
"Wir frönen nicht irgendeiner Nostalgie"
Ein politisches Musikmagazin mit DDR-Wurzeln erfindet sich neu: Melodie & Rhythmus (M&R) hat seinen Look und seine Inhalte überarbeitet. medienmilch.de sprach mit der Chefredakteurin Susann Witt-Stahl über die Details: Interview lesen
 
• Wie sich Musik und Politik vereinbaren lassen, behandelt das Magazin “Melodie & Rhythmus” in seiner aktuellen Ausgabe. Radio F.R.E.I. hat mit der Chefredakteurin Susann Witt-Stahl gesprochen.
Radiointerview anhören