Melodie & Rhythmus

M&R präsentiert Rhonda

27.12.2016 16:28
Foto: Carlos Fernández Laser

Foto: Carlos Fernández Laser

Das Quintett aus Bremen und Hamburg wird im Januar ihr zweites Album »Wire« veröffentlichen, welches sie im März sogleich auf einer Tour präsentieren. Der Retrosound der Combo entsteht durch die klassische Instrumentierung einer 60s-Soulband – am Schlagzeug Gunnar Riedel, am Bass Jan Fabricius, an der Gitarre Ben Schadow und an der Orgel Offer Stock – und trägt die ausdrucksstarke Stimme der Sängerin Milo Milone. Im Juni 2014 gestalteten sie das Vorprogramm von Paul Wellers Deutschlandauftritten und im November 2015 erfolgte eine Kooperation mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg. Nach eigener Aussage sei die Band auf der neuen Platte noch enger zusammengewachsen, wovon sich das Publikum demnächst überzeugen kann. Dafür sind sie erst einmal wieder zu fünft unterwegs und stellen ganz frische Songs vor.

M&R verlost
3 x 2 Freikarten für die Frühjahrstour von Rhonda. Bitte schicken Sie im Zeitruam vom 16. bis 27. Januar 2017 eine E-Mail mit Namen, Wunschkonzert und dem Kennwort »Offer« an: verlosung@melodieundrhythmus.com.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Termine
02.03.2017 München – Kranhalle
03.03.2017 Karlsruhe – Alte Hackerei
04.03.2017 Tübingen – Sudhaus
14.03.2017 Düsseldorf – Zakk
15.03.2017 Hannover – Bei Chez Heinz
16.03.2017 Berlin – Frannz Club
17.03.2017 Hamburg – Fabrik
25.03.2017 Bremen – Lagerhaus

Anzeigen

Che: Die ersten Jahre

logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

Jetzt am Kiosk!

M&R verlost

Django-verlosung300
Anzeige M&R-Tasse
flashback

M&R Aktuell

zuckermann

Deutsche Abgründe


Ein kleiner Schritt für Frankfurts Bürgermeister, ein großer Sprung für deutsche Normalisierer: Uwe Becker (CDU) demonstriert neues-altes Selbstbewusstsein und erklärt jüdische und andere Israelkritiker kurzerhand für »nicht willkommen« in seiner Stadt. Zu den unerwünschten Personen gehört der israelische Historiker und Sohn von Holocaust-Überlebenden Moshe Zuckermann, der in Frankfurt aufgewachsen ist. M&R bat ihn um eine Replik.

»Entscheidend ist, welche Haltung wir einnehmen«


Gespräch mit Susann Witt-Stahl. Über Gegenkultur, Ideologiekritik und notwendige neue Impulse für den Kulturjournalismus
Aus: junge Welt vom 25.03.2017, Wochenendbeilage

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

M&R im Interview

Gespräch mit Susann Witt-Stahl:
Kritischer Musikjournalismus in ideologisch angespannter Zeit.

Interview lesen
 
Gespräch mit Susann Witt-Stahl:
Über die neu ­gestaltete Musikzeitschrift Melodie und Rhythmus, Walter Ulbricht und Iron Maiden, Rock’n’Roll und Krieg, marxistische Ästhetik und Neoliberalismus, Straßen-Rap und Adorno.

Interview lesen
 
"Wir frönen nicht irgendeiner Nostalgie"
Ein politisches Musikmagazin mit DDR-Wurzeln erfindet sich neu: Melodie & Rhythmus (M&R) hat seinen Look und seine Inhalte überarbeitet. medienmilch.de sprach mit der Chefredakteurin Susann Witt-Stahl über die Details: Interview lesen
 
• Wie sich Musik und Politik vereinbaren lassen, behandelt das Magazin “Melodie & Rhythmus” in seiner aktuellen Ausgabe. Radio F.R.E.I. hat mit der Chefredakteurin Susann Witt-Stahl gesprochen.
Radiointerview anhören