M&R

M&R präsentiert Bender & Schillinger

10.03.2017 08:11
Foto: Promo/ISAWORKS Isabelle Niefer</small

Foto: Promo/ISAWORKS Isabelle Niefer

Die Musiker Linda Bender und Chris Schillinger modellieren mit ihren bemerkenswerten Stimmen mehrdimensionale Klangwelte, zwischen Folk, Blues und Pop. Es hat den Anschein, dass die beiden alles spielen, was Ihnen in die Finger kommt, von Schlagzeug über Gitarre und Marimba bis zum Stagepiano. Das Wesentliche ist für sie dabei ihrer Stimmen innerhalb eines athmosphärischen Soundteppichs.
Bisher hat die Band aus Mainz zwei Alben und eine EP veröffentlicht. Für ihre Fangemeidne haben sie über 200 Gigs gespielt, neben Deutschland auch in Belgien, Frankreich und Luxemburg.
Die aktuelle Single »Mountains and Valleys« lässt schon die musikalische Richtung ihres dritten Albums erahnen, welches im Herbst 2017 erscheinen wird. Vorher kann man Bender & Schillinger live erleben.

Termine:
14.03.2017 Münster – Rote Lola
15.03.2017 Hannover – Kulturpalast Linden
16.03.2017 Braunschweig – DRK Kaufbar
17.03.2017 Würzburg – Cairo
28.03.2017 Frankfurt – Ponyhof
29.03.2017 Stuttgart – Galao
30.03.2017 Gießen – Ulenspiegel
01.04.2017 Trier – Melodicafestival
18.04.2017 München – Heppel & Ettlich
19.04.2017 Bamberg – Freiraum
21.04.2017 Berlin – Barkett
22.04.2017 Magdeburg – Volksbad Buckau
25.04.2017 Kiel – Prinz Willy
26.04.2017 Lübeck – Tonfink
27.04.2017 Hamburg – Häkken
29.04.2017 Fröndenberg – Kulturschmiede
02.05.2017 Köln – Die Wohngemeinschaft

Webseite: www.benderundschillinger.de

Anzeigen

Jetzt am Kiosk

logo-373x100
Facebookhttps://www.facebook.com/melodieundrhythmus20Twitter20rss

M&R 3/2017

Cover-mr-3-2017

Titelthema:
FREIHEIT UND DEMOCRACY



Inhaltsverzeichnis

Jahresabo bestellen
Einzelheft bestellen

Kiosk finden

Jetzt bestellen: »Mich rettet die Poesie«

Ein Film von Dror Dayan & Susann Witt-Stahl

Weitere Informationen

Jetzt bestellen: M&R-Shop

M&R Aktuell

zuckermann

Deutsche Abgründe


Ein kleiner Schritt für Frankfurts Bürgermeister, ein großer Sprung für deutsche Normalisierer: Uwe Becker (CDU) demonstriert neues-altes Selbstbewusstsein und erklärt jüdische und andere Israelkritiker kurzerhand für »nicht willkommen« in seiner Stadt. Zu den unerwünschten Personen gehört der israelische Historiker und Sohn von Holocaust-Überlebenden Moshe Zuckermann, der in Frankfurt aufgewachsen ist. M&R bat ihn um eine Replik.

»Entscheidend ist, welche Haltung wir einnehmen«


Gespräch mit Susann Witt-Stahl. Über Gegenkultur, Ideologiekritik und notwendige neue Impulse für den Kulturjournalismus
Aus: junge Welt vom 25.03.2017, Wochenendbeilage
Anzeige Abonnieren
flashback

Aktuelle Ausgabe bestellen*

1. per Mail: abo@melodieundrhythmus.com
2. per Telefon: 030/ 53 63 55 37
3. per Telefax: 030/ 53 63 55 51
4. per Post: Verlag 8. Mai GmbH, Torstr. 6, 10119 Berlin
5. im M&R-Shop

*Preis 6,90 Euro inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand 1,80 Euro

Ältere Ausgaben im M&R-Shop nachbestellen.
M&R Shop

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

M&R im Interview

Gespräch mit Susann Witt-Stahl:
Kritischer Musikjournalismus in ideologisch angespannter Zeit.

Interview lesen
 
Gespräch mit Susann Witt-Stahl:
Über die neu ­gestaltete Musikzeitschrift Melodie und Rhythmus, Walter Ulbricht und Iron Maiden, Rock’n’Roll und Krieg, marxistische Ästhetik und Neoliberalismus, Straßen-Rap und Adorno.

Interview lesen
 
"Wir frönen nicht irgendeiner Nostalgie"
Ein politisches Musikmagazin mit DDR-Wurzeln erfindet sich neu: Melodie & Rhythmus (M&R) hat seinen Look und seine Inhalte überarbeitet. medienmilch.de sprach mit der Chefredakteurin Susann Witt-Stahl über die Details: Interview lesen
 
• Wie sich Musik und Politik vereinbaren lassen, behandelt das Magazin “Melodie & Rhythmus” in seiner aktuellen Ausgabe. Radio F.R.E.I. hat mit der Chefredakteurin Susann Witt-Stahl gesprochen.
Radiointerview anhören